Gratis-Download

Arbeitsstätten sind so einzurichten, zu benutzen und instand zu halten, dass von ihnen keine Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen für die...

Jetzt downloaden

Arbeitsstättenverordnung: „Anti-Ermüdungsbeläge“ bei Steharbeitsplätzen

0 Beurteilungen
Arbeitssicherheit Arbeitsstättenverordnung

Von Wolfram von Gagern,

Wer steht schon auf Steharbeitsplätze? Kaum jemand, denn das stundenlange Verharren vor dem Montagetisch oder der Werkbank führt oft zu Schmerzen in den Füßen und Fußgelenken.

Arbeitsstättenverordnung: Beschwerden mit Bodenmatten vorbeugen

Wenn solche Arbeitsplätze wegen der Art der Tätigkeit nicht in Sitz- oder Steh-Sitz-Arbeitsplätze umgestaltet werden können, können Sie mit speziellen trittelastischen Bodenmatten diesen weithin bekannten Beschwerden wirkungsvoll vorbeugen. Das hat eine Studie der österreichischen Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und der Universität Wien aus dem Jahr 2007 ergeben, die jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Darin untersuchten die Forscher die Auswirkungen von unterschiedlichen Bodenbedingungen in österreichischen metallverarbeitenden Betrieben auf die Gesundheit der Mitarbeiter.

Arbeitsstättenverordnung: Bodenmatten verringern Müdigkeit

Ihr Fazit: Weichere Bodenmatten können sowohl die Müdigkeit über den Tagesverlauf verringern als auch durch die notwendigen Ausgleichsbewegungen zu mehr Bewegung am Steharbeitsplatz führen. Denn auf den nachgebenden ca. 7 bis 14 mm dicken Unterlagen aus Materialien wie Naturkautschuk, Vinyl oder Polyethylen sind Füße und Beine automatisch gezwungen, immer wieder nach neuem Halt zu suchen – so bleiben sie ständig in wohltuender Bewegung.

Arbeitsstättenverordnung: Berücksichtigen Sie diese Auswahlkriterien

Wenn Sie auch in Ihrem Betrieb die Steharbeitsplätze mit trittelastischen Bodenmatten ergonomisch verbessern wollen, sollten Sie nicht gleich zu den erstbesten (oder billigsten) greifen, sondern bei der Auswahl z. B. die folgenden Kriterien berücksichtigen:

  • Wird an den Arbeitsplätzen mit elektrischer Hochspannung gearbeitet? Dann brauchen Sie spezielle Isoliermatten.
  • Wird mit Chemikalien gearbeitet? Dann bieten sich spezielle Produkte mit einer säure- und chemikalienbeständigen Schutzschicht an.
  • Für Steharbeitsplätze in Krankenhäusern oder Laboratorien gibt es besondere Reinraum-Matten, die aus bis zu 30 einzelnen Lagen mit starker Haftbeschichtung (auf Wunsch auch mit zusätzlich antibakterieller Wirkung) bestehen.
  • Ist die Oberseite verschmutzt, kann sie einfach abgezogen werden und schon ist die nächste Lage einsatzbereit.
  • Außerdem werden z. B. Matten mit erhöhter Rutschfestigkeit angeboten.

 

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige