Gratis-Download

Arbeitsstätten sind so einzurichten, zu benutzen und instand zu halten, dass von ihnen keine Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen für die...

Jetzt downloaden

Arbeitsstättenverordnung: PSA muss bedarfsgerecht sein

0 Beurteilungen
Arbeitssicherheit PSA

Von Wolfram von Gagern,

Arbeitnehmern muss geeignete persönliche Schutzausrüstung (PSA) zur Verfügung stehen. Dazu ist der Unternehmer verpflichtet. Und der Arbeitnehmer ist verpflichtet, die PSA zu tragen.

Sinnvoll ist es aber, die Mitarbeiter in die Auswahl der Schutzausrüstung einzubeziehen. Das unterstreicht jetzt sogar ein Urteil des Landesarbeitsgericht (LAG) Köln. Das hat zum einen ganz praktische Gründe: Schuhe, Jacken, Schutzanzüge haben zwar genormte Größen, aber durchaus unterschiedliche Passform und Qualität. Und tragen die Mitarbeiter nur ungern schlecht sitzende oder gar behindernde Schutzkleidung. Mitunter können sogar gesundheitliche Gründe die Auswahl der Schutzkleidung beeinflussen.

Bedürfnisse der Mitarbeiter müssen bei Wahl der PSA berücksichtigt werden

Das zeigt ganz drastisch ein Fall, der sogar vor Gericht endete: Der Mitarbeiter einer Logistikabteilung soll vertretungsweise Lkw be- und entladen. Dabei fordert ihn der Arbeitgeber auf, Sicherheitsschuhe zu tragen. Das verweigert der Mitarbeiter, da er an einer Erkrankung der Zehennägel leidet. Nach 2 Abmahnungen kündigt der Arbeitgeber fristlos. Doch das LAG Köln erklärte in seinem Urteil die fristlose Kündigung wegen „Dienst ohne Sicherheitsschuhe“ für unwirksam (LAG Köln, 12.12.2008, Az. 11 Sa 777/08).

PSA ist nicht gleich PSA

Die Begründung: Auch Sicherheitssandalen mit Schutzkappe hätten die erforderliche Schutzwirkung erzielt und dabei die Heilung der Zehen nicht behindert. Berücksichtigen Sie also nach Möglichkeit die Bedürfnisse der Mitarbeiter: So unterstützen Sie sicheres Verhalten und vermeiden Streit.

PSA ist also nicht gleich PSA. Lassen Sie Ihren Mitarbeitern – wenn möglich – also die Wahl unter verschiedenen Ausrüstungsmöglichkeiten.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige