Gratis-Download

Arbeitsstätten sind so einzurichten, zu benutzen und instand zu halten, dass von ihnen keine Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen für die...

Jetzt downloaden

Neue Hygieneanforderungen für Schankanlagen

0 Beurteilungen
Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Von Wolfram von Gagern,

Seit dem 1.7.2005 ist die Schankanlagenverordnung (SchankV) vollständig außer Kraft. Bereits seit dem 1.7.2003 wurden die sicherheitstechnischen Anforderungen in die Betriebssicherheitsverordnung...

Seit dem 1.7.2005 ist die Schankanlagenverordnung (SchankV) vollständig außer Kraft. Bereits seit dem 1.7.2003 wurden die sicherheitstechnischen Anforderungen in die Betriebssicherheitsverordnung überführt; in der SchankV verblieben nur noch die Hygienevorschriften. Sie werden jetzt in der – für Schankanlagen wenig konkreten – Lebensmittelhygieneverordnung geregelt.

Die Anforderungen gelten für Schankanlagen, aus denen Getränke zum Endverbrauch ausgeschenkt werden. Anlagen, die mit Wasserdampf oder Heißwasser betrieben werden, sind jedoch ausgenommen: Bierzapfanlagen fallen also darunter, Kaffeeautomaten aber nicht.

So oft müssen Sie Getränkeschankanlagen jetzt reinigen
Als Betreiber einer Gaststätte oder Betriebskantine, aber auch z. B. einer fahrbaren Anlage zum Getränkeausschank auf Jahrmärkten oder ähnlichen Veranstaltungen müssen Sie jetzt in alleiniger Verantwortung festlegen, wie oft Sie Ihre Schankanlagen reinigen. Dabei haben Sie aber den Stand der Technik einzuhalten, d. h. die DIN 6650-6:2002. Sie legt die Intervalle für die Reinigung der Anlage (u. a. Zapfkopf, Getränkeleitungen, Zapfarmatur) fest (siehe Aufstellung unten).

Anzeigepflicht an die Behörde entfällt
Neu ist auch, dass die Inbetriebnahme der Getränkeschankanlage keiner Behörde mehr anzuzeigen ist. Anders als bisher müssen Getränkeschankanlagen außerdem nicht mehr alle 2 Jahre durch einen Sachkundigen auf Hygiene geprüft werden.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige