Gratis-Download

Für die Sicherheitsfachkraft sind Betriebsanweisungen ein wertvolles Hilfsmittel, um die Mitarbeiter zu unterweisen und vor Gefährdungen am...

Jetzt downloaden

Langes Sitzen - Freizeitsport untauglich als Ausgleich

0 Beurteilungen
Arbeitssicherheit Langes Sitzen

Von Wolfram von Gagern,

Wer viel sitzt, tut sich nichts Gutes. Das ist heute allgemein bekannt und anerkannt. Überrascht hat mich jedoch eine Studie, die besagt, dass der Freizeitsport als Ausgleich wenig nützt. Sinnvoller, so meinen die Forscher, ist es, auch tagsüber immer wieder aufzustehen.

Forscher am schwedischen Karolinska-Institut haben herausgefunden, dass ein klarer Zusammenhang zwischen langem Sitzen und Herz-Kreislauf- Krankheiten, Diabetes sowie generell erhöhtem Sterberisiko besteht – auch für Menschen, die sich in der Freizeit sportlich betätigen. Das heißt nicht, dass Joggen, Yoga oder Fußball nach Feierabend für die Katz sind.

Mindestens alle 45 Minuten sollte jeder Mitarbeiter aufstehen

Die positiven Effekte der sportlichen Betätigung im Allgemeinen sind natürlich auch weiter unumstritten. Doch die schlechte Nachricht: Lange Phasen des Sitzens schaffen ein zusätzliches Risiko, das sich durch körperliche Bewegung nicht ausgleichen lässt. Dafür verantwortlich ist vermutlich das Enzym Lipoproteinlipase. Es sorgt für den Fettabbau und wird vom Körper nur bei Bewegung gebildet.

Alle 45 Minuten eine kleine Lockerungsübung

Tipp: Weisen Sie Ihre Kollegen darauf hin, dass sie spätestens nach 45 Minuten aufstehen sollten. Der Gang in die Kaffeeküche, ein Telefonat im Stehen, der „Boten-Gang“ ins Nachbarbüro statt einer E-Mail oder ein paar kleine Lockerungsübungen bringen den Körper wieder auf Trab.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!