Gratis-Download

Für die Sicherheitsfachkraft sind Betriebsanweisungen ein wertvolles Hilfsmittel, um die Mitarbeiter zu unterweisen und vor Gefährdungen am...

Jetzt downloaden

Pandemie: So erstellen Sie jetzt den Notfallplan

0 Beurteilungen

Von Wolfram von Gagern,

Die Schweinegrippe-Pandemie breitet sich weltweit rasant aus, auch in Deutschland steigen die Zahlen drastisch an. Binnen eines Tages kamen 389 neue Fälle hinzu.

Allerdings verläuft die Erkrankung zumeist mild. Dennoch sollten Sie diese Gefahr nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Eine Pandemie kann sogar Ihren Betrieb lahmlegen

Kommt es zu einer für den Menschen gefährlichen weltweiten Pandemie könnten ganze Betriebe dadurch lahmgelegt und in Existenznot gebracht werden. Handeln Sie darum schon jetzt und machen Sie sich für eine wirksamen Pandemie-Notfallplan für Ihren Betrieb stark.

Ihr Pandemie-Notfallplan muss 4 Ziele verfolgen:

  1. Schutz der Beschäftigten und ihrer Angehörigen
  2. Minimierung des wirtschaftlichen Schadens für das Unternehmen
  3. optimales Krisenmanagement während der Pandemie
  4. Sicherstellung der schnellstmöglichen Rückkehr zum Normalbetrieb nach der Pandemie

Pandemie-Notfallplan: Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche

Ihre Pandemie-Notfallmaßnahmen sollten zunächst darauf gerichtet sein, die unentbehrlichen Kernfunktionen Ihres Betriebs am Leben zu erhalten. Diese sollten Sie am Anfang Ihrer Planungen im Rahmen einer dafür einzurichtenden Arbeitsgruppe identifizieren – sie haben Priorität. Klären Sie dabei folgende Fragen:

  • Welche Geschäftsprozesse sind unentbehrlich und welche Auswirkungen hätte der Ausfall auf das Unternehmen?
  • Welche vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Ihren Kunden sind unbedingt einzuhalten?
  • Bestehen gesetzliche Vorgaben zur Aufrechterhaltung elementarer Prozesse, beispielsweise in Unternehmen des öffentlichen Personentransports oder Einrichtungen des Gesundheitswesens?

Auf der Grundlage dieser Situationsanalyse können Sie nun konkrete Notfallmaßnahmen festlegen. Gehen Sie dabei von einer Abwesenheitsquote von bis zu 50 % der Belegschaft für einen Zeitraum von bis zu 8 Wochen aus.

Welche Notfallmaßnahmen in Ihren Pandemie-Plan gehören

Zu Ihren Notfallmaßnahmen sollte z. B. gehören:

  • Aufrechterhaltung der betrieblichen Minimalfunktionen
  • Information der Mitarbeiter über das Krisenmanagement
  • keine Betriebsversammlungen, um Ansteckung zu vermeiden
  • aus demselben Grund Schließung der Kantinen
  • strikte Hygiene wie etwa Händewaschen
  • keine Begrüßung durch Handschlag
  • Distanz halten
  • Bevorratung von Mundschutz
  • Videokonferenzen statt Besprechungen vor Ort
  • möglichst keine Dienstreisen und wenn unvermeidbar, dann nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Telearbeitsplätze einrichten, wenn keine zwingende Notwendigkeit für die Anwesenheit im Betrieb besteht

Außerdem sollten Sie für den schlimmsten Fall auch einen Plan für eine zeitweise geordnete Betriebsstilllegung erarbeiten.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!