Gratis-Download

Für die Sicherheitsfachkraft sind Betriebsanweisungen ein wertvolles Hilfsmittel, um die Mitarbeiter zu unterweisen und vor Gefährdungen am...

Jetzt downloaden

Sicherheitsdatenblatt: Dann sind Sie fachkundig

0 Beurteilungen
Arbeitsschutz

Von Wolfram von Gagern,

Die Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) fordert: Sicherheitsdatenblätter dürfen nur von fachkundigen Personen erstellt werden.

In der technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 220 „Sicherheitsdatenblatt“ ist jetzt genau festgelegt, über welche Kenntnisse die Mitarbeiter verfügen müssen, die diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen. Es ist keine Seltenheit, dass Sie als Gefahrstoffbeauftragter auch gleichzeitig für die Erstellung der Sicherheitsdatenblätter zuständig sind. Der Gesetzgeber verlangt von allen Chemikalienherstellern, Importeuren und Händlern, dass das Sicherheitsdatenblatt fachlich richtig sowie vollständig ausgefüllt ist und regelmäßig aktualisiert wird. Die Rechtsgrundlage liefert § 6 GefStoffV. Bei einem Verstoß gegen die Vorschriften zum Sicherheitsdatenblatt drohen Bußgelder von bis zu 50.000 €.

Das bedeutet für Sie: Selbst, wenn Sie Chemikalien lediglich einkaufen und weiterverkaufen, tragen Sie die Verantwortung für korrekte und komplette Gefahrstoffinformationen.

Kaufen Sie Gefahrstoffe nur ein, sind Sie ebenfalls in der Pflicht. Es reicht nicht aus, wenn Sie die Angaben im Sicherheitsdatenblatt bei der Erstellung Ihres Gefahrstoffverzeichnisses und der Betriebsanweisungen berücksichtigen. Sie sollten mit den Vorschriften zum Sicherheitsdatenblatt so weit vertraut sein, dass die Plausibilität der Aussagen im Sicherheitsdatenblatt beurteilen können.

Das ist Fachkunde

Fachkundig sind Sie, sobald Sie durch Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen und praktische Erfahrung folgende Kenntnisse erworben haben:

Sie …

  • kennen die chemikalienrelevanten Vorschriften,
  • verfügen über Leitfäden und berufsgenossenschaftliche Informationen zum Sicherheitsdatenblatt,
  • besitzen chemisches Wissen (z. B. Kenntnisse der chemischen Nomenklatur),
  • haben Erfahrung mit der Bestimmung und Bewertung physikalischchemischer Eigenschaften (Flammpunkt, Zündtemperatur, Explosionsgrenzen etc.),
  • kennen sich auf dem Gebiet der Toxikologie/Ökotoxikologie aus (chronische, reversible, krebserzeugende Wirkung etc.),
  • haben Erste-Hilfe-Kenntnisse,

wissen was im Schadensfall zu tun ist (Brandbekämpfung, Maßnahmen bei Auslaugen),

  • kennen die Maßnahmen zum sicheren Umgang mit Gefahrstoffen von der persönlichen Schutzausrüstung bis zur Entsorgung,
  • sind informiert über die Vorschriften zum Transport gefährlicher Güter,
  • besitzen Spezialwissen über besondere Chemikalien, wie beispielsweise Sprengstoffe, sofern Sie es mit diesen Gefahrstoffen zu tun haben.

Diese TRGS enthält nicht nur die Anforderungen an die Fachkunde. Dort ist auch genau beschrieben, dass Ihr Lieferant Ihnen bereits bei der ersten Lieferung eines Gefahrstoffs kostenlos ein Sicherheitsdatenblatt in deutscher Sprache liefern muss. Außerdem erfahren Sie, was wo in diesem Dokument zu stehen hat. Mit dieser Regel können Sie ein Sicherheitsdatenblatt auf Vollständigkeit prüfen.

Ebenfalls wichtig

Sie sollten auch dafür sorgen, dass Ihnen immer aktuelle Sicherheitsdatenblätter zu verwendeten Gefahrstoffen vorliegen. Ein Musteranschreiben zum Anfordern von Sicherheitsdatenblättern bei Ihrem Lieferanten finden Sie ebenfalls auf der Internetseite des Personalverlags.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!