Gratis-Download

Wer Gefahrstoffe an gewerbliche und industrielle Abnehmer verkauft, muss ein Sicherheitsdatenblatt mitliefern. Die darin enthaltenen Angaben sind...

Jetzt downloaden

Gefahrstoffe: Verbot gepuderter Latexhandschuhe

 
Gefahrstoffe Latexhandschuhe

Von Wolfram von Gagern,

Bezüglich des Verbots von gepuderten Latexhandschuhen erreichte uns kürzlich eine Leserfrage. Der Leser hatte gehört, dass gepuderte Schutzhandschuhe inzwischen verboten seien und wollte von mir wissen, ob es dazu eine entsprechende Vorschrift gibt.

Sensibilisierung der Mitarbeiter bei Auswahl der Handschuhe berücksichtigen

Grundsätzlich sind Schutzhandschuhe abgestimmt auf die eingesetzten Arbeitsstoffe und Arbeitsverfahren auszuwählen. Die verwendeten Handschuhe müssen gegen die verwendeten Chemikalien hinreichend beständig sein. Bei der Auswahl der Schutzhandschuhe müssen Sie auch eine vorhandene Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen.

___________________________________________________

- Anzeige -

GRATIS: Das 45-teilige Betriebsleiter-Checklisten-<wbr />Paket!

Betriebsleiter sind Mädchen für alles. Arbeitssicherheit ... Wartung ... Instandhaltung ... Wir wissen das und haben uns deshalb für Sie etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Neu und GRATIS:
Die 45 wichtigsten Betriebsleiter-Checklisten Deutschlands.

Von Controlling, Kostenmanagement über Wartung/Instandhaltung und Arbeitsschutz enthält diese Sammlung alle Checklisten, mit denen Sie sich das Arbeitsleben leichter machen. Und das Beste:

Dieses 45-teilige Checklisten-Paket kommt gratis als pdf zu Ihnen. Klicken Sie zum Download einfach hier – und freuen Sie sich unter anderem über diese kostenlosen Checklisten:

Und 37 weitere Checklisten. GRATIS für Sie!


Fazit:

Wenn Sie Produktivität steigern, Kosten senken und Mitarbeiter führen wollen, dann klicken Sie hier!

___________________________________________________

Latexallergie als Ursache

Mitte der 90er Jahre stieg die Zahl der Latexallergien insbesondere bei medizinischem Personal kontinuierlich an. Ursache für die Zunahme der Latexallergien war der erhöhte Verbrauch von gepuderten Latexhandschuhen zum Schutz gegen blutübertragende Virusinfektionen wie Aids und Hepatitis. Die Latexallergie wird durch den in den Handschuhen verarbeiteten Naturlatex ausgelöst.

Latexpuderstaub auf Latexhandschuhen ruft Allergie hervor

Damit die Handschuhe nicht zusammenkleben, werden sie innen gepudert. Die im Handschuh verarbeiteten Latexproteine verbinden sich mit dem Puder. Beim An- und Ausziehen der Handschuhe wird der Latexpuderstaub in die Luft gewirbelt und in der Umgebung verbreitet. Durch Einatmen der Latexallergene kommt es zu einer schnellen Sensibilisierung gegen Latex und allergischen Erkrankungen der Haut oder der Atemwege. In schweren Fällen droht den Betroffenen die Berufsunfähigkeit. Aus diesem Grund ist in den Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 401 „Gefährdung durch Hautkontakt, Ermittlung – Beurteilung – Maßnahmen“ folgendes festgeschrieben:

  • Einmalhandschuhe aus Latex dürfen maximal einen Proteingehalt von 30 ?g/g Handschuhmaterial aufweisen.
  • Einmalhandschuhe aus Latex dürfen nicht gepudert sein.

 

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Erfüllen Sie alle gesetzlichen Anforderungen und sehen Sie der Prüfung durch die Behörden gelassen entgegen

Alles rund um das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die aktuellen Arbeitssicherheits-Grundlagen für das Jahr 2018

Über 360 Muster für Ihre Betriebsanweisungen!

Die besten Schubladen-Aufgaben für Ihre Azubis als praktischer Abreißblock

Ihr Fahrplan für die erfolgreiche Betriebsratswahl

Jobs