Gratis-Download

Für die Sicherheitsfachkraft sind Betriebsanweisungen ein wertvolles Hilfsmittel, um die Mitarbeiter zu unterweisen und vor Gefährdungen am...

Jetzt downloaden

Neue Beschlüsse des Ausschusses für Gefahrstoffe

0 Beurteilungen
Arbeitssicherheit Gefahrstoffe

Von Wolfram von Gagern,

Der Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) erarbeitet das Technische Regelwerk zur Gefahrstoffverordnung. Bei seiner vergangenen Sitzung wurden wesentliche Beschlüsse gefasst.

Diese werden in Kürze im Gemeinsamen Ministerialblatt und im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Gefahrstoffe: Neue TRGS für “Sensibilisierende Stoffe”

In Abstimmung mit dem Ausschuss für biologische Arbeitsstoffe (ABAS) wurde die TRGS 406 “Sensibilisierende Stoffe” ausgearbeitet. Diese wird inhaltsgleich als Technische Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) und für biologische Arbeitsstoffe (TRBA) veröffentlicht werden. Verabschiedet wurde die TRGS 406 „Sensibilisierende Stoffe“. Bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen haben Sie sicherzustellen, dass die Arbeitsplatzgrenzwerte eingehalten werden. Sie können auf Messungen zur Überprüfung der Einhaltung der Arbeitsplatzgrenzwerte verzichten, wenn Sie nach einem verfahrens- und stoffspezifischen Kriterium (VSK) arbeiten.

Gefahrstoffe: Welche VSKs Ihnen zur Verfügung stehen

Diese VSK stehen Ihnen jetzt zur Verfügung:

  1. Weichlöten mit Lötkolben an elektrischen und elektronischen Baugruppen oder deren Einzelkomponenten (Kolbenlöten) (entspricht BGI 790-014)
  2. Niedertemperatur-, Dampf- und Formaldehyd (NTDF)-Verfahren für Formaldehyd

Beschlossen wurden auch Neufassungen und Änderungen dieser Regeln:

TRGS 401 „Gefährdung durch Hautkontakt: Ermittlung – Beurteilung –Maßnahmen“. Die Regel wurde aufgrund der Erfahrungen bei der Anwendung in der Praxis ergänzt um Regelungen zu hautsensibilisierenden Stoffen und Konkretisierungen zu den Anforderungen an Schutzhandschuhe.

TRGS 402 „Ermitteln und Beurteilen der Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen: Inhalative Exposition“. Sie beschreibt die Anforderungen bei Ermittlung und Beurteilung der Exposition sowie der Wirksamkeitskontrolle und liefert Hinweise auf messtechnische und nicht-messtechnische Methoden.

TRGS 500 „Schutzmaßnahmen“. Diese TRGS wird um einen neuen Anhang IV „Maßnahmen beim Umgang mit Natriumhypochlorid-Lösung“ ergänzt.

Gefahrstoffe: Vier neue Grenzwerte in der TRGS 600

TRGS 553 „Holzstaub“. Speziell für Tätigkeiten bei der Be- und Verarbeitung von Holz- und Holzwerkstoffen, bei denen Holzstaub entsteht, wurde diese Regel neu gefasst.

Chlorierte Dibenzo-p-dioxine und Dibenzofurane gehören zur Gruppe der Dioxine. Für Arbeiten, bei denen solche Stoffe entstehen oder freigesetzt werden können, wurde diese TRGS neu gefasst.

TRGS 600 „Substitution“. Die Kriterien für die Suche nach Ersatzstoffen sind neu geregelt. Die Ermittlung von Substitutionsmöglichkeiten wird am Beispiel „Bremsenreiniger“ dargestellt.

TRGS 900 „Arbeitsplatzgrenzwerte“. Beschlossen wurde die Aufnahme von 4 neuen Grenzwerten.

TRGS 905 „Verzeichnis krebserzeugender, erbgutverändernder oder fortpflanzungsgefährdender Stoffe“. Das Verzeichnis wird durch Bis(tributylzinn) oxid ergänzt.

Aufgehoben werden die TRGS 403 „Bewertung von Stoffgemischen in der Luft am Arbeitsplatz“, TRGS 440 „Ermitteln und Beurteilen der Gefährdungen durch Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Ermitteln von Gefahrstoffen und Methoden zur Ersatzstoffprüfung”, TRGS 540 „Sensiblisierende Stoffe“.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!