Gratis-Download

Leider kommt es nach wie vor insbesondere auf Baustellen zu teils schweren Arbeitsunfällen. Oft werden Vorschriften missachtet, weil etwa der...

Jetzt downloaden

Arbeitsunfall oder nicht? - So handeln Sie richtig

0 Beurteilungen

Von Wolfram von Gagern,

Frage: Wir haben ein betriebliches Herbstfest mit einem sportlichen Wettbewerb für alle Mitarbeiter veranstaltet. Bei diesem Wettkampf hat sich ein Mitarbeiter verletzt. Unsere Berufsgenossenschaft ist aber nun der Ansicht, dass es sich dabei nicht um einen Arbeitsunfall handelt.

Sie meint, es sei ein Unfall im privaten Bereich, für den sie nicht zuständig ist. Hat sie Recht?

Unterweisung: Sie müssen entscheiden, ob Arbeitsunfall oder nicht

Antwort: Nein. Kommt es zu einem Unfall in Ihrem Unternehmen, müssen Sie entscheiden, ob es sich um einen Arbeitsunfall handelt, und diesen gegebenenfalls melden. In vielen Fällen ist es nicht eindeutig, ob es sich nun um einen Arbeitsunfall oder einen privaten Unfall (dann sind die gesetzliche Unfallversicherung und Sie nicht beteiligt) handelt.

Unterweisung: Grenze zwischen privatem und betrieblichem Bereich oft schwammig

Gerade bei betrieblich ausgetragenen Wettkämpfen ist die Grenze zwischen privatem und betrieblichem Bereich schwer zu ziehen. Das Sozialgericht Karlsruhe entschied aber beispielsweise: Ein unter Mitarbeitern ausgetragenes Fußballturnier kann Teil einer betrieblichen Gemeinschaftsveranstaltung sein (Urteil vom 30.5.2007, AZ: S 1 U 4348/06). Ein Spieler, der während eines solchen Turniers verletzt wird, steht damit unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung.

Unterweisung: Wann Sie von einem Arbeitsunfall ausgehen dürfen

Folgende Kriterien müssen nach der Rechtsprechung erfüllt sein, damit Sie von einem Arbeitsunfall ausgehen dürfen:

  • Die Veranstaltung muss im Interesse des Unternehmens liegen und von der Autorität der Unternehmensleitung getragen werden.
  • Die Veranstaltung muss der Verbundenheit von Unternehmensleitung und Beschäftigten dienen.
  • Die Teilnahme muss grundsätzlich allen Mitarbeitern (als Spieler oder Zuschauer) offen stehen.
  • Das Sommerfest Ihres Unternehmens für die gesamte Belegschaft, in dessen Rahmen sportliche Veranstaltungen für alle stattfinden, erfüllt sämtliche oben genannten Kriterien.

 

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!