Gratis-Download

Die Durchführung von sicherheitstechnischen Unterweisungen wird in vielen Gesetzen, Verordnungen und Berufsgenossenschaftlichen Regelwerken gefordert...

Jetzt downloaden

Diener zweier Herren: Gesundheitsschutzverpflichtung für Leiharbeitnehmer

0 Beurteilungen
Alttext zum Bild

Von Wolfram von Gagern,

Die Zeitarbeitsbranche boomt. Doch für die Leiharbeitnehmer hat das auch Schattenseiten: Denn nicht selten werden sie von ihrem „Gastgeberbetrieb“ in Sachen Arbeitsschutz als Stiefkinder behandelt.

Die traurige Folge ist, dass „Leiharbeiter“ im Vergleich zur Stammbelegschaft mit einem 2- bis 3fach höheren Unfallrisiko leben. Das liegt auch daran, dass sie die Gefahren an ihren wechselnden Arbeitsplätzen meist weniger kennen als diese und dadurch oft nicht nur sich selbst in Gefahr bringen, sondern auch andere. Als Sicherheitsfachkraft in einem Zeitarbeitsunternehmen ist das für Sie eine besondere Herausforderung.

Wichtig bei Leiharbeitern ist: Sie arbeiten nach den Anweisungen ihres „Gastgeberchefs“ – dazu gehören auch Anweisungen zur Arbeitssicherheit. Für ihren Arbeitsschutz ist aber auch ihr Arbeitgeber, die Verleihfirma, verantwortlich. Da Sie aber nicht ständig überall „aufpassen“ können, gelten für den Einsatz vor Ort die Arbeitsschutzvorschriften des „Gastgeberbetriebs“ (§ 11 Arbeitnehmerüberlassungsgesetz – AÜG). Deshalb müssen Sie dafür sorgen, dass die Leiharbeitnehmer ihre Rechte und Pflichten kennen und selbst mit Verantwortung für ihre Sicherheit beim Kunden – dem „Gastgeberbetrieb“ – übernehmen.

Mit dieser Muster-Gesundheitsschutzverpflichtung als Anlage zum Arbeitsvertrag für Leiharbeitnehmer sorgen Sie dafür, dass Ihre Kollegen beim Einsatz an ihrer jeweiligen Arbeitsstelle mit auf den Arbeitsschutz achten und sich sofort an die richtigen Ansprechpartner wenden, wenn in Sachen Sicherheit etwas nicht in Ordnung ist.

Wichtig: Gehen Sie die Vereinbarung mit dem Beschäftigten Punkt für Punkt durch, um sicherzustellen, dass er den Inhalt verstanden hat.

Gesundheitsschutzverpflichtung für Leiharbeitnehmer

Anlage zum Arbeitsvertrag von

Name des Mitarbeiters .............................. Datum ........................

Ziel unseres Unternehmens ist es, hochwertige Leistungen unter sicheren und gesundheitsgerechten Arbeitsbedingungen zu erbringen und dadurch unsere Kunden jederzeit vollauf zufrieden zu stellen.

Darum verpflichten Sie sich hiermit, die folgenden Punkte als Bestandteile Ihres Arbeitsvertrags anzuerkennen und einzuhalten:

Allgemeines

  • Die geltenden staatlichen und berufsgenossenschaftlichen Arbeitsschutzvorschriften sind zu befolgen. Die Texte der Vorschriften sind in ………………………… einzusehen.
  • Sie leisten den Anweisungen Ihres Einsatzleiters (Anm.: in der Zeitarbeitsfirma) jederzeit Folge. Diese haben Vorrang vor den Anweisungen Ihres Vorgesetzten im Kundenunternehmen. Sollte es hierbei Konflikte geben, informieren Sie Ihren Einsatzleiter unverzüglich.

Einsatzvorbereitung

  • Vor jedem neuen Arbeitseinsatz beim Kunden informiert Ihr Einsatzleiter Sie über die vereinbarte Arbeitsaufgabe und die sonstigen Rahmenbedingungen beim Kunden (z. B. Arbeitszeiten, Weisungsbefugnisse).
  • Er informiert Sie über die möglichen Gefährdungen bei dem Arbeitseinsatz und die erforderlichen Schutzmaßnahmen (sicheres Verhalten, Sicherheitstechnik, Persönliche Schutzausrüstungen – PSA).
  • Sie sind verpflichtet, die Schutzmaßnahmen für den Einsatz von Arbeitsmitteln einzuhalten und die zur Verfügung gestellte PSA zu benutzen.
  • Sie dürfen mangelhafte und defekte Arbeitsmittel und PSA nicht benutzen. Informieren Sie darüber sofort Ihren Vorgesetzten beim Kunden.
  • Vor Aufnahme Ihrer Tätigkeit beim Kunden bekommen Sie dort eine Unterweisung zu sicherem und gesundheitsgerechtem Arbeiten an Ihrem Arbeitsplatz, die Sie Ihrem Vorgesetzten per Unterschrift bestätigen. Sie dürfen Ihre Arbeit erst aufnehmen, wenn Sie die Sicherheitsunterweisung erhalten haben.

Verhalten beim Kunden

  • Sie sind verpflichtet, die Betriebsanweisungen des Kunden zu lesen und einzuhalten und die Anweisungen des Kunden zu sicherem Arbeiten zu befolgen.
  • Sie führen keine Aufgaben aus, die nicht zu Ihren vereinbarten Arbeitsaufgaben gehören. Will der Kunde Sie für solche Arbeiten einsetzen, informieren Sie unverzüglich Ihren Einsatzleiter.
  • Sie sind verpflichtet, dem Vorgesetzten beim Kunden Mängel, Störungen und Probleme beim Arbeitseinsatz mitzuteilen.
  • Sie melden jeden Arbeitsunfall, der Ihnen zustößt, unverzüglich Ihrem Vorgesetzten beim Kunden und Ihrem Einsatzleiter.
  • Ihr Arbeitsplatz beim Kunden wird von Ihrem Einsatzleiter in regelmäßigen Abständen kontrolliert, um die Arbeitsbedingungen zu überprüfen und um die Zufriedenheit des Kunden mit Ihren Leistungen festzustellen.

_____________________________

Ort, Datum, Unterschrift Arbeitgeber

_____________________________

Ort, Datum, Unterschrift Beschäftigter

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Arbeitsschutz, Brandschutz und Umweltschutz erfolgreich umsetzen

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte