Gratis-Download

Die Durchführung von sicherheitstechnischen Unterweisungen wird in vielen Gesetzen, Verordnungen und Berufsgenossenschaftlichen Regelwerken gefordert...

Jetzt downloaden

So werden Sie Zeitarbeitern im Arbeitsschutz gerecht

0 Beurteilungen

Erstellt:

Frage: Unser Chef will im Werkverkehr Zeitarbeiter einsetzen. Wie gehe ich am besten vor, um die neuen Kollegen in unseren Arbeitsschutz einzubeziehen?

 

Antwort: Mit den aktuellen Änderungen des Güterkraftverkehrsgesetzes (GüKG) ist es für Logistikunternehmen attraktiv geworden, externe Arbeitskräfte als Fahrer im Werkverkehr einzusetzen. Seit November 2011 darf Werkverkehr auch „von Personal, das dem Unternehmen im Rahmen einer vertraglichen Verpflichtung zur Verfügung gestellt worden ist“, durchgeführt werden. Auf Sie als SiFa kommen damit besondere Aufgaben zu.
Orientieren Sie sich an den Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes und der Berufsgenossenschaftlichen Informationen: Gemäß § 12 ArbSchG ist das Unternehmen, das den Zeitarbeiter beschäftigt, für den Arbeits- und Gesundheitsschutz verantwortlich. Dazu gehört auch die Unterweisung bei der Einstellung im Hinblick auf betriebliche Besonderheiten. Im Detail befassen sich die BGI 5020 und 5021 mit dem Arbeitsschutz für Zeitarbeiter.

 

Zeitarbeit bedeutet besondere Belastungen:

  • Wie alle Neulinge wissen auch Zeitarbeiter zunächst nicht, an wen sie sich bei Problemen wenden können.
  • Zeitarbeit ist oft unregelmäßig, damit kommt nicht jeder gut klar.
  • Zeitarbeiter müssen sich häufig auf neue Verhältnisse einstellen, da ihr Arbeitsplatz wechselt. Dadurch kann Stress entstehen.
  • Für viele Zeitarbeiter ist wirtschaftliche Unsicherheit ein Dauerzustand. In der Hoffnung auf eine Festanstellung neigen manche Zeitarbeiter dazu, sich selbst zu überfordern.
  • Zeitarbeiter werden beruflich nicht gefördert.
  • Zwischen angestelltem Personal und Zeitarbeitern kann es durch Konkurrenzdruck zu Spannungen kommen.
  • Statistisch gesehen sind Zeitarbeiter überdurchschnittlich unfallgefährdet.

Ihr persönlicher Aufgabenkatalog für Zeitarbeiter:

  • Klären Sie, für welche Arbeiten die Zeitarbeiter eingesetzt werden sollen. Sehen Sie sich die Arbeitsplätze der Zeitarbeiter vor Ort an.
  • Führen Sie eine Gefährdungsbeurteilung an diesen Arbeitsplätzen durch und beauftragen Sie angestellte Kollegen aus dem jeweiligen Arbeitsbereich mit der Betreuung der Zeitarbeiter.
  • Bereiten Sie für die Zeitarbeiter eine schriftliche Information vor, die Sie ihnen aushändigen können. Bieten Sie für Zeitarbeiter eine eigene Sprechstunde an.
  • Persönliche Schutzausrüstung kann vom entleihenden Zeitarbeitsunternehmen oder von Ihnen gestellt werden. Wahrscheinlich fahren Sie mit Ihrer eigenen PSA besser. Sie müssen auch bei Zeitarbeitern dafür sorgen, dass Ihr betrieblicher Standard eingehalten wird.

In Ihrer Unterweisung der Zeitarbeiter nicht vergessen:

  • Wer ist der Sicherheitsbeauftragte und wofür ist er zuständig?
  • Wie ist bei Ihnen die innerbetriebliche Ordnung geregelt?
  • Wie müssen sich die neuen Kollegen im Brandfall verhalten?
  • Wie ist bei Ihnen die Erste Hilfe organisiert?

Fürsorgliche Betreuung der Zeitarbeiter in Sachen Arbeits- und Gesundheitsschutz kommt als gesunder Nebeneffekt auch Ihrem Betriebsklima zugute.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Arbeitsschutz, Brandschutz und Umweltschutz erfolgreich umsetzen

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte