Gratis-Download

Die Durchführung von sicherheitstechnischen Unterweisungen wird in vielen Gesetzen, Verordnungen und Berufsgenossenschaftlichen Regelwerken gefordert...

Jetzt downloaden

Unterweisung: Drei Tipps für die richtige Ladungssicherung

0 Beurteilungen
Arbeitssicherheit Unterweisung Ladungssicherung

Von Wolfram von Gagern,

Es ist mittlerweile eine Binsenweisheit: Um Verletzungen durch herumfliegende oder -rutschende Teile zu vermeiden, muss die Ladung hinreichend gesichert werden. Dennoch kommt es immer noch viel zu häufig vor, dass Ladungen nur unzureichend gesichert sind.

Das Risiko ist groß: Güter auf Ladeflächen können herunterfallen oder gar das Fahrzeug umkippen lassen, wobei auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet und schwer verletzt werden können. Dabei genügen schon einfache Maßnahmen, um die Gefahr zu verringern.

Drei Tipps zur Ladungssicherung

  1. Durch Anti-Rutsch-Matten auf einer Ladefläche kann die Reibung stark vergrößert werden, so dass insbesondere bei flachen Gegenständen – wie Kisten oder Kartons – wesentlich sicherer ein Verrutschen oder Kippen der Ladung vermieden werden kann.
  1. Müssen Gegenstände gestapelt werden, sollen schwerere Teile immer zuunterst, leichtere zuoberst geladen werden.
  2. Für das Verzurren der Ladung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die je nach der Beschaffenheit der Gegenstände und des Fahrzeuges anzuwenden sind:

______________________________________________________

- Anzeige -

Ladungssicherung: Die 5 goldenen Regeln zur richtigen Beladung des LKW

Halten Sie sich an diese 5 goldenen Regeln und sparen Sie so hohe Bußgelder und Verzögerungen im Betriebsablauf durch untersagte Weiterfahrten!

Die „5 goldenen Regeln zur richtigen Beladung des LKW“ und 99 weitere wertvolle Arbeitshilfen bekommen Sie hier als Gratis-Download!

______________________________________________________

Unterschiedliche Möglichkeiten zum Verzurren der Ladung

  • Beim sogenannten Niederzurren werden Zurrketten oder Zurrgurte über die Ladung gelegt, mit den Zurrpunkten des Fahrzeugs verbunden und mit Spannern oder Ratschen gestrafft - so werden mit den dadurch erzielten zusätzlichen Druckkräften die Reibungskräfte erhöht und die Ladung wird in ihrer Lage stabilisiert.
  • Beim Direktzurren wird die Ladung unmittelbar durch diagonal, horizontal oder schräg angeordnete Zurrmittel mit dem Fahrzeug verbunden. Diese Maßnahme ist die effektivste; allerdings müssen dafür nicht nur am Fahrzeug, sondern auch an der Fracht, entsprechende Befestigungsmöglichkeiten vorhanden sein.

Die Regeln gelten übrigens nicht nur für LKW-Ladungen, sondern auch für den Kofferraum im PKW.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Arbeitsschutz, Brandschutz und Umweltschutz erfolgreich umsetzen

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte