Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie den Energieverbrauch Ihres Unternehmens drastisch senken und Ressourcen schonen können.

Jetzt downloaden

10 Regeln zum Schutz vor Stromunfällen

3.67 3 Beurteilungen

Von Wolfram von Gagern,

Die Zahl der Stromunfälle ist zwar rückläufig, dennoch wurden im Zeitraum zwischen 2003 und 2006 allein im Bereich der Berufsgenossenschaft für Feinmechanik und Elektrotechnik über 2.000 Stromunfälle registriert.

26 davon gingen tödlich aus. Viele dieser Unfälle sind auf Leichtsinn und Schludrigkeit zurückzuführen. Sorgen Sie darum dafür, dass diese 10 Sicherheitsregeln zum Umgang mit elektrischem Strom in jeder Unterweisung angesprochen werden – und dass die Vorgesetzten ihre Einhaltung konsequent durchsetzen:

  1. Überprüfen Sie vor der Benutzung elektrischer Geräte oder Anlagen deren einwandfreien Zustand (Beschädigungen oder öffentliche Fehler).
  2. Bedienen Sie ein Gerät oder eine Maschine nur mittels der dafür vorgesehenen Schalter und Stelleinrichtungen. Keine Einstellungen an Sicherheitseinrichtungen verändern.
  3. Grundsätzlich keine nassen elektrischen Geräte und Anlagen bedienen, auch nicht, wenn nur Ihre Hände oder Füße nass sind. Ausnahme: Die Geräte sind ausdrücklich für die Verwendung bei Nässe vorgesehen.
  4. Bei Störungen sofort Spannung abschalten und Stecker ziehen.
  5. Melden Sie Schäden oder ungewöhnliche Erscheinungen an elektrischen Geräten oder Anlagen sofort der Elektrofachkraft, der Sicherheitsfachkraft oder dem Vorgesetzten. Gerät oder Anlage nicht weiter verwenden und der Benutzung durch andere Personen entziehen, auf Gefahren hinweisen.

Anzeige

Ergänzende Regeln für besondere Situationen und Geräte:

  1. Keine Reparaturen und „Bastelarbeiten“ – auch scheinbar noch so einfacher Art – an elektrischen Geräten und Anlagen durchführen, wenn Sie über die damit verbundenen Gefahren und die sichere Arbeitsweise keine ausreichenden Kenntnisse besitzen.
  2. Informieren Sie sich vor der Benutzung von elektrischen Geräten und Anlagen über die besonderen Sicherheitsmaßnahmen und halten Sie sich strikt an diese. Dies gilt insbesondere beim Einsatz unter besonderen Umgebungsverhältnissen, wie z. B. extreme Hitze, Kälte, Nässe, chemischen Einflüssen oder auch in feuer- bzw. explosionsgefährdeten Bereichen.
  3. Schutzabdeckungen und Zugänge an elektrischen Betriebsstätten oder Schaltanlagen nie öffnen. Achten Sie immer auf Kennzeichnungen oder Absperrungen.
  4. Arbeiten in gefährlicher Nähe zu elektrischen Anlagen nur nach Anweisung einer erfahrenen Elektrofachkraft durchführen.
  5. Vor Beginn von Arbeiten in der Nähe von Freileitungen und Kabeln besondere Sicherheitsmaßnahmen treffen. Informieren Sie sich über die Regelungen, die für solche Arbeiten vom Betreiber der Anlage zusammengestellt sind und richten Sie sich danach. Sie erhalten von Ihrer Sicherheitsfachkraft oder vom nächsten Elektrizitätsversorgungsunternehmen die nötigen Hinweise.
Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!