Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie den Energieverbrauch Ihres Unternehmens drastisch senken und Ressourcen schonen können.

Jetzt downloaden

Unterweisung: Gefährliche Fehler bei der Arbeit mit Strom

0 Beurteilungen

Von Wolfram von Gagern,

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen mit Strom, weil erforderliche organisatorische Schutzmaßnahmen nicht eingehalten werden.

Hier berichten wir über zwei Vorkommnisse, die zeigen, wie Sie es nicht machen sollten – und was Sie daraus lernen können. Diese Unfälle sind wirklich passiert.

Unfall Nr. 1:

Zur Erneuerung der Deckenbeleuchtung in einem Seminarraum müssen in der Zwischendecke neue Anschlussleitungen verlegt werden. Zwei Elektromonteure machen sich zusammen mit einem Azubi ans Werk. Als Erstes schalten sie den Seminarraum frei und sichern die Anlage gegen Wiedereinschalten mit diesem Schild, das sie mit Klebestreifen am Sicherungskasten befestigen: Dann stellt der Azubi vor Ort mit einem Spannungsprüfer die Spannungsfreiheit fest. Als er auf der Leiter steht, um unter der abgenommenen Deckenplatte die Zuleitung für eine Leuchte zu prüfen, berührt er das blanke Leitungsende – und bekommt einen Stromschlag. Vor Schreck stürzt er aus 1,5 m Höhe von der Leiter und zieht sich schwere Wirbelsäulenverletzungen zu.

Unfall Nr. 2:

Elektroinstallationsarbeiten in einem neu errichteten Wohnhaus: Während ein Elektromonteur (Karl) am Zählerschrank im Keller die Hauptsicherungen einer Wohnung demontiert, installiert sein Kollege (Heinz) oben in der Küche Steckdosen. Zuvor hat Heinz den betreffenden Stromkreis in der Wohnungsverteilung mit dem Leitungsschutzschalter freigeschaltet und den Schalter durch ein Verbotsschild gegen Wiedereinschalten gesichert. Vor der Montage der ersten Steckdose stellt er die Spannungsfreiheit fest. Bei der zweiten schenkt er sich diese Vorsichtsmaßnahme – schließlich hat er ja die Spannungsfreiheit dieses Stromkreises vermeintlich schon gecheckt. Als er sie montieren will und dabei mit der linken und der rechten Hand die beiden blanken Enden der Stromleiter berührt, trifft ihn ein Stromschlag. Zum Glück übersteht er ihn unverletzt.

Anzeige

Die Unfalluntersuchung ergab: Maler, die ebenfalls in dem Neubau tätig waren, hatten den Strom wieder eingeschaltet, da sie Licht zum Arbeiten brauchten.

Beide Unfälle wurden durch organisatorische Fehler verursacht, die weitgehend ähnlich waren. Sie hätten durch einfache Maßnahmen vermieden werden können:

Warnschild bei Elektroarbeiten: So ist es richtig

Nicht einschalten! Reparaturarbeiten
ACHTUNG: NICHT WIEDEREINSCHALTEN!
ELEKTROARBEITEN!

Ort: im Keller!
Datum: 5.5.2008
Uhrzeit: 14.00 – 17.00 Uhr
Name: Peter Müller, Fa. Elektro Schulze
Tel. 0171 1234567
Dieses Schild darf nur durch Fa. Elektro Schulze entfernt werden!
Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!