Gratis-Download

Die größten Attacken auf die Gesundheit vieler Beschäftigter gehen vom täglichen Lärm am Arbeitsplatz aus. Zu den schädlichen Folgen gehört vor allem...

Jetzt downloaden

Neue Lärmschutzverordnung soll besser vor Schwerhörigkeit schützen

0 Beurteilungen
Arbeitssicherheit Laermschutzverordnung

Von Wolfram von Gagern,

Lärmschwerhörigkeit ist mit 40 Prozent der Fälle die häufigste anerkannte Berufskrankheit. Das bedeutet eine nicht heilbare, nicht operierbare Krankheit, die auch mit einem Hörgerät kaum auszugleichen ist.

Lärm schädigt aber nicht nur das Gehör, sondern stört das Nervensystem und kann Herz-Kreis-Lauf-Erkrankungen verursachen. Herzinfarkte und Schlaganfälle können die Folge sein. Doch nicht nur für die betroffenen Mitarbeiter ist Lärmschwerhörigkeit ein großes Problem. Lärmschwerhörigkeit kann zu weiteren Gefahren führen, wenn der Betroffene etwa Warnsignale nicht oder erst zu spät hört und damit sich und andere in Gefahr bringen kann. Auch finanziell ist Lärmschwerhörigkeit ein Problem: sie kostet den Berufsgenossenschaften viel Geld. Gründe genug also, den Lärmpegel zu senken. Die neue Lärmverordnung 2007 schreibt dies auch vor und hat die Grenzwerte darin um 5 db(A) gesenkt. Die Lärmwirkung wird damit auf fast ein Viertel reduziert.

Für den Arbeitgeber ergeben sich dadurch neue Pflichten, zum Beispiel Gefährdungsbeurteilungen. Sicherheitsfachkräfte müssen Lärm und Vibrationen am Arbeitsplatz messen lassen. Neu ist, dass jeder Arbeitsplatz geprüft werden muss. Und nicht nur Werkshallen oder Baustellen sind laute Arbeitsplätze. Auch im Fahrerhaus von Lastkraftwagen und an Büroarbeitsplätze wurden schon Schallpegel bis 89 db(A) gemessen, was in etwas so laut ist wie lautes Schreien.

Betroffen von der neuen Lärmschutzverordnung ist jeder Betrieb. Sonderregelungen nach dem Arbeitsschutzgesetz für Kleinbetriebe bis 10 Mitarbeiter gelten hier nicht. Die Prüfer der Berufsgenossenschaften kontrollieren seit Kurzem verschärft, ob die neue Verordnung richtig umgesetzt wird.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Rechtssicherheit schaffen · Fachwissen erhalten · Arbeitsalltag erleichtern

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte

Jederzeit maximale Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern