Gratis-Download

Rund 18 Millionen Beschäftigte in Deutschland arbeiten täglich im Büro. Auch wenn dort die Gefährdungen weniger unmittelbar erkennbar sind als auf der...

Jetzt downloaden

So stecken Sie Ihre Kollegen richtig an

0 Beurteilungen

Von Martin Weyde,

Viren besitzen keinen eigenen Stoffwechsel – sie sind keine Lebewesen, sondern Parasiten, die uns als Wirte missbrauchen. Und sie überleben auf Oberflächen mehrere Stunden. Wollen Sie Ihre Kollegen vor Ihrer Erkältung schützen?

Gehen wir einfach mal davon aus, dass Sie diese Frage völlig kalt lässt, weil Hygiene und der gesundheitliche Zustand Ihrer Kollegen Sie nicht im Geringsten interessieren.
Sie haben also keinerlei Probleme damit, den Rest der Belegschaft mit Ihrer Erkältung anzustecken und auf diese Weise Ihr Unternehmen nachhaltig zu schädigen, denn das ist

  1. das Problem Ihrer Kollegen,
  2. das Problem Ihrer Firma und
  3. Ihnen sowas von gleichgültig.

 

 

Eine schnell und leicht zu lösende Aufgabe – gehen Sie in diesen simplen Schritten vor:

  • Sie müssen Ihren Kollegen nicht direkt ins Gesicht niesen oder husten – niesen oder husten Sie einfach in Ihre Hände. Der direkte Weg ist zwar eine ziemlich sichere Sache, aber es geht auch diskreter.
  • Seien Sie freundlich – geben Sie allen die Hand und fassen Sie alles an. Mit Ihren Händen können Sie Ihre Erkältungsviren schnell und unkompliziert auf alle erdenklichen Gegenstände übertragen.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kollegen die so von Ihnen infizierten Gegenstände möglichst bald nach Ihnen benutzen, denn dann können sie Ihre Viren leichter von Hand aufnehmen und auf ihre eigenen Schleimhäute übertragen: ihre Augen, ihre Nase oder ihren Mund.
  • Kümmern Sie sich darum, dass die Räume, in denen Sie sich mit Ihren Kollegen befinden, nicht gelüftet werden. So können Sie die Zahl der Viren in der Luft drastisch erhöhen und für sichere Krankheitsfälle sorgen.
  • Vermeiden Sie, sich die Hände zu waschen, denn dadurch könnten Sie die Zahl der Viren reduzieren, die für Ihre Kollegen zur Verfügung stehen.
  • Wenn Sie eine gemeinsame Mittagspause machen, dann sollten Sie Ihren Kollegen die gewünschten Speisen unbedingt manuell zureichen.
  • Auch das Geschirrspülen sollten Sie übernehmen. Benutzen Sie dafür nur kaltes Wasser ohne Spülmittel – Temperaturen über 60 °C könnten Ihren Viren gefährlich werden.
  • Wenn einzelne Kollegen danach immer noch voll auf der Höhe sind, dann gehen Sie gemeinsam mit ihnen ganz entspannt für ein bis zwei Stunden auf kurze Distanz einen Stapel Unterlagen durch.
  • Und lassen Sie sich keinesfalls durch die Erkältung von Ihrer Arbeitsstätte fernhalten – auch wenn es Ihnen noch so dreckig geht.

Glückwunsch! Sie haben Ihr Ziel erreicht: Alle Kollegen sind krankgeschrieben und Ihr Betrieb ist stillgelegt. Gehen Sie direkt ins Bett – Ihre Kündigung wird Ihnen zugeschickt.

 

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Rechtssicherheit schaffen · Fachwissen erhalten · Arbeitsalltag erleichtern

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte

Jederzeit maximale Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern