Liebe Kollegin, lieber Kollege,

oder soll ich sagen „Sehr geehrte Persönlichkeiten“? – Das ist nämlich eine aktuelle Empfehlung der brandneuen DIN 5008 für eine geschlechtsneutrale Anrede.

Die DIN 5008 ist erst wenige Tage alt und schon gibt es zu den neuen Regelungen für Geschäftspost, E-Mail-Verkehr und Präsentationen viele Fragen.

Eine Frage beschäftigt uns bei working@office besonders:

Wie setzen Sie die DIN 5008 eigentlich in der Praxis um?

Genau aus diesem Grund durchforsten wir für Sie die 126 Seiten der neuen DIN 5008. Sie erhalten bei working@office natürlich alle Informationen zur neuen DIN-Norm.

Aber – unsere langjährigen Leser wissen das –

Sie müssen auch wissen, wo Sie von der DIN 5008 abweichen sollten!

… weil es Sinn macht oder eine pragmatischere Lösung gibt.

Meine Einladung an Sie: Fordern Sie jetzt working@office an, um keine Informationen zur neuen DIN 5008 zu verpassen! Hier gratis 2 Ausgaben testen.

Ich freue mich auf Sie!

Herzlich, Ihre

Annette Rompel
Chefredakteurin von working@office

working@office ist seit über 60 Jahren das führende Magazin für professionelles Büromanagement.

Ab 1. März 2020 gelten neue Regeln für Ihre Geschäftsbriefe
und -E-Mails!

Die DIN 5008 gibt neue Antworten auf Fragen wie diese:

  • Endlich geklärt: Müssen digital verschickte Protokolle eigentlich unterschrieben werden?
  • Wie formuliere ich geschlechtsneutrale Anreden?
  • E-Mail-Signatur: Welche Bestandteile sind ab 1.3. Pflicht?
  • Darf ich das @-Zeichen in E-Mails verwenden, um jemanden gezielt anzusprechen?
  • Streitpunkt Emojis: Darf ich sie einfügen oder gelte ich damit als unprofessionell?
  • Ist „&“ laut der neuen DIN zulässig?
  • Wann erfolgt ein Leerzeichen nach „ / “?
  • Wie schreibt man IBANs DIN-5008-konform?
  • Welche Alternativen empfiehlt die DIN für Rechenzeichen wie „*“ und „/“?
  • Welchen Abstand muss der Betreff ab 1.3. zum Informationsblock haben?
  • Update Rechnungen, Formulare, Checklisten, Tabellen: Welche neuen Gestaltungsvorgaben gelten?
  • PowerPoint-Präsentationen: Neue Prinzipien für Verständlichkeit, Klarheit und Informationsfluss.
  • Gestaltungsrichtlinien für Flyer, Broschüren und Plakate
  • Klare Ordnerstruktur: Wie viele Ebenen sollten Sie anlegen? …
    … und wie benennen Sie Dateien für gute Wieder-Auffindbarkeit und Ordnung?

Alle Antworten auf DIN-Fragen wie diese finden Sie in der aktuellen und den nächsten Ausgaben von working@office. Jetzt gratis 2 Ausgaben testen.

PS: Die DIN 5008 hat 126 Seiten. working@office filtert genau die Informationen für Sie, die Sie für Ihren Arbeitsalltag brauchen. Sie erhalten außerdem: konkrete Umsetzungs-Hilfen

… und Empfehlungen, wo Sie berechtigterweise auch von der DIN abweichen sollten.

Jetzt working@office gratis testen und DIN-5008-Umsetzungs-Anleitung erhalten!

Zusammen mit Ihrem DIN-Musterbrief und Ihrer DIN-Muster-E-Mail erhalten Sie kostenlos zwei Ausgaben von working@office.

Lesen Sie z. B. die folgenden Themen

  • Welche Superkraft besitzen Sie eigentlich?
    Um im Job richtig durchstarten zu können, sollten Sie Ihre ganz persönliche Stärke kennen. working@office hat einen Test entwickelt, der Ihnen dabei hilft, Ihre Stärken zu erkennen. Viel Spaß damit!

  • 5 Anforderungen an ein professionelles Backoffice
    Der Chef ist ständig unterwegs und schwer erreichbar? Bei der Assistentin laufen alle Fäden zusammen, sie entlastet den Vorgesetzten und versorgt die Kollegen mit wichtigen Informationen. Wie ein professioneller Management Support aussieht und welche Fähigkeiten man dafür braucht.

  • Glücklich und motiviert - ein Interview mit Jochen Schweizer
    Gesunde Mitarbeiter sind das „A und O“ für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Was für die Gesunderhaltung der Mitarbeiter wichtig ist, hat working@office den Unternehmer Jochen Schweizer gefragt.

  • Industrie 4.0 - Das Team mitnehmen
    Mit dem Zukunftskonzept Industrie 4.0 ist in vielen Unternehmen eine gewisse Verunsicherung eingezogen. Meist liegt es daran, dass Mitarbeiter nicht genügend in Veränderungsprozesse einbezogen werden. Dabei kann die Assistenz bestens unterstützen.

  • 3 Hilfsmittel für die virtuelle Chefentlastung
    Viele Chef-Assistenz-Teams arbeiten heute über weite Strecken räumlich voneinander getrennt. Auch dann muss die Kommunikation und Zusammenarbeit reibungslos funktionieren. Virtuelle Chefentlastung heißt das Zauberwort. Diese Hilfsmittel unterstützen Sie dabei …

„Ich freue mich immer schon auf die nächste Ausgabe. Es ist sehr abwechslungsreich und enthält Impulse für weitere Recherchen.“

Antje Bonau, Sanitz


„Die Beiträge sind sehr interessant und vielseitig. Die Zeitschrift geht bei uns durchs ganze Haus.“

Christine Ewert, DMG Dental-Material GmbH, Hamburg


„Die Zeitschrift working@office wird in unserer Firma sehr gerne gelesen. Sie wandert per Verteiler durch  mehrere Assistentinnen-Hände und gibt gute Tipps und Anregungen für den Arbeitsalltag.“

Sabine Trautmann, Hamburg


„Mir gefällt das Format, u. a. wegen der Vorstellung jeweils einer Assistentin in jeder Ausgabe. Insbesondere ist die Beilage Business English sehr hilfreich. Ich finde dort immer nützliche Redewendungen und Vokabeln. Weiter so!“

Anja Lindemann, Hamburg

Bestellen

Ja, ich möchte Inspiration zu Trends und Antworten auf alle Zukunftsfragen im Office wie Digitalisierung und virtuelle Arbeitsorganisation.

Mit meinem Gratis-Test von working@office sichere ich mir Zugriff auf  

  • die Erfolgsgeschichten anderer Assistenzkräfte,
  • IT- und Fremdsprachen-Know-how sowie
  • erprobte Kommunikations-Strategien.

Ich stärke dadurch meine eigene Positionierung und die Weiterentwicklung meines Unternehmens. Bitte senden Sie mir gratis 2 Ausgaben von working@office zum Testen zu. So geht es dann weiter:

  • Bei Nichtgefallen schicke ich innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Gratis-Ausgaben eine formlose Nachricht per E-Mail, Telefon oder Post – ohne Angabe von Gründen. Ich werde dann aus dem Verteiler genommen und habe keine weiteren Verpflichtungen. 
  • Bei Gefallen erhalte ich den Jahresbezug von working@office (12 Ausgaben + 8 Sonderausgaben) zum Jahresvorzugspreis von 167 Euro (inkl. 7% MwSt. und Versand). Ich stelle dadurch sicher, dass ich jederzeit über aktuelle Änderungen im Office informiert bin. 
  • Zusätzlich erhalte ich den Zugang zum Premiumbereich von working@office mit zahlreichen Arbeitshilfen und Mustervorlagen sowie allen Ausgaben als PDF für nur 25,80 Euro pro Jahr (inkl. 19% MwSt). 
  • Meine versprochenen Willkommensgeschenke erhalte ich zum Sofort-Download oder per Post. 
  • Den Bezug kann ich jederzeit zum Ende des Bezugsjahres beenden. 

Meine Daten:

Entscheide ich mich, "working@office Magazin & Online-Ausgabe" über die Gratis-Test-Phase hinaus zu behalten, bezahle ich künftig anfallende Beiträge wie folgt:



5530 / B00003948 /   *Pflichtfelder
working@office Magazin & Online-Ausgabe

Wir halten unsere Kunden mit Informationen zu eigenen ähnlichen Produkten per E-Mail auf dem Laufenden (Art. 6 (1) (f) DS-GVO, § 7 Abs. 3 UWG). Wenn das nicht gewünscht ist, kann der Zusendung jederzeit (z. B. per E-Mail) widersprochen werden, ohne dass weitere Kosten als die der reinen Kommunikation entstehen.