Demenz: Pflege & Betreuung ambulant

Annett Urban & Swen Staack
Annett Urban & Swen Staack
Chefredakteure von „Demenz: Pflege & Betreuung ambulant“
Die kompetente Unterstützung für Pflege­fach­kräfte von Menschen mit Demenz

Menschen mit Demenz stellen für jede Pflegekraft eine echte Heraus­forderung dar. Ob sie einen „Ausflug“ machen und nicht mehr nach Hause finden, ob sie vergessen den Herd abzudrehen oder ob sie sich weigern, ihre Nahrung zu sich zu nehmen: Immer sind Sie als Pflegekraft gefordert, eine Lösung zu finden.

 
LEBENSQUALITÄT
Dazu gehört auch, Maßnahmen zu überlegen, den Demenzkranken wieder ein Stück Lebens­qualität zurückzugeben, die durch häufig gestörte Gefühls­zustände verloren gegangen ist. Dazu zählen Langeweile, Rast­losigkeit und Unruhe, Desorientierung, Depressionen, Apathie, Antriebs­losigkeit und Angst.

AKTIVIERUNG
Sehr bewährt hat sich hier die Strategie der „Gezielten Aktivität“. „Demenz: Pflege & Betreuung ambulant“ hat dazu eine sehr hilfreiche Übersicht erstellt, nach welchen Gesichtspunkten die verschiedenen Aktivitäten auszuwählen sind.

Ihr Geschenk: Biografiearbeit
MEDIZIN & PFLEGE
Die Wissenschaft hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht, neue Methoden zu entwickeln, Demenzkranken das Leben zu erleichtern. In 1. Linie zählen dazu die Therapiemöglichkeiten zu den verschiedenen Krankheits­bildern der Demenz. In „Demenz: Pflege & Betreuung ambulant“ finden Sie dazu umsetzungsorientierte Handlungsanweisungen.

TECHNISCHE HILFEN
Auch technische Hilfsmittel helfen, das Leben von Demenzkranken leichter und vor allem sicherer zu machen, wie eine Herdüberwachung, Weglauf­melder, Türalarm­melder, Überlaufschutz, Wasserstandsmelder, bewegungs­gesteuerte Lichtschalter, Tablettendosen mit Timer, Großtasten-Telefon mit Bildern und Zeitschaltuhren.

AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

Lassen Sie sich inspirieren von den monatlichen Tipps aus der Praxis für die Praxis. So fällt Ihnen die tägliche Aktivierung Ihres an Demenz erkrankten Patienten leicht. So können Sie Ihren Arbeitsalltag stressfreier gestalten und Ihr Patient fühlt sich gleichzeitig wohler.

ALLES, WAS SIE WISSEN MÜSSEN

Wenn Sie bisher auf mehrere Informationsquellen zurückgreifen mussten, um fachlich auf dem Laufenden zu bleiben, genügt Ihnen jetzt eine einzige:


Dort finden Sie die aktuellsten Meldungen
zu allen
5 Hauptschwerpunkten:
  1. Pflege und Medizin
  2. Angehörigenarbeit & Selbstpflege
  3. Betreuung und Aktivierung bei verändertem Verhalten
  4. Leistungen und Hilfsmittel
  5. Alles, was Recht ist
Beispiele, Tipps, Musterschreiben und Checklisten sind erprobte Arbeits­hilfen, die Ihnen helfen, Ihre Arbeit zu systematisieren und Zeit zu sparen, ohne dass die Qualität leidet. Das ist entscheidend!

Denn auch Menschen mit Demenz haben ein Recht auf eine qualitativ einwandfreie Betreuung (auch wenn einige von ihnen nicht mehr in der Lage sind, es zu würdigen).

Prüfen Sie selbst, wie sehr Sie Ihre Arbeit mit Demenzkranken leichter und wirkungsvoller gestalten können, wenn Sie die Tipps und Empfehlungen von „Demenz: Pflege & Betreuung ambulant“ anwenden.

Wir schicken Ihnen gerne kostenlos eine Ausgabe zum Kennenlernen sowie Ihr Gratis-Exemplar unserer Broschüre „Biografiearbeit“ zu. Bitte klicken Sie hier!

Abbildung Demenz: Pflege & Betreuung ambulant und Geschenk

Bestellen

Ja, ich möchte am kostenlosen 30-Tage-Gratis-Test teilnehmen und „Demenz: Pflege & Betreuung ambulant“ kennen lernen.

  • 1. Ausgabe gratis
  • 30 Tage kostenlos testen
  • 12 Ausgaben pro Jahr + 7 Themenausgaben zu je 14,95 Euro pro Ausgabe (inkl. Versandkosten)
  • Den Bezug kann ich jederzeit stoppen. Eine kurze schriftliche Mitteilung an VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Straße 2–4, 53177 Bonn, genügt.

Bitte senden Sie mein Test-Paket an:

Nur wenn mir "Demenz: Pflege & Betreuung ambulant" gefällt, zahle ich nach meiner Testphase per:


3418 / DEZ1491 /
Demenz: Pflege & Betreuung ambulant