Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Richtig Rohstoffe analysieren!

0 Beurteilungen

Erstellt:

In den USA werden immer am Freitagnachmittag die Daten des „Commitment of Traders Reports“ seitens der Börsenaufsicht für die Terminmärkte (CFTC) veröffentlicht. Diese Daten zeigen wie verschiedene Marktteilnehmergruppen positioniert sind.

Zum einen gibt es die „Non Commercials“. Hierunter sind Fonds, Hedge Fonds und Banken gruppiert, die die Märkte rein für Finanzanlagen oder Spekulationen verwenden. Daneben gibt es die „Commercials“. Dies sind Unternehmen die Rohstoffpreisrisiken an den Märkten absichern. Den Rest bilden die kleinen Anleger, bei denen es sich meist um Privatanleger oder ganz kleine Handelsunternehmen handelt.

Interpretation der Daten!

Die Daten werden meist in Trendverläufen dargestellt und mit den Vormonaten und Jahren verglichen. Dabei werden die Kleinanleger normal ignoriert, da sich aus deren Daten keine Aussagekraft ergibt. Interessant ist die Positionierung der Commercials.

Bei dieser Teilnehmergruppe geht man davon aus, dass Unternehmen den besten Einblick in den Markt haben und man hieraus Schlüsse für die zukünftige Entwicklung ziehen kann.

Silber und Gold mit Stabilisierung!

Sowohl bei Silber als auch bei Gold zeigt sich, dass die Unternehmen hier mit einem Anstieg der Notierungen rechnen. Dies ergibt sich aus der Auswertung der Daten vergangener Monate.

Während die Commercials zuvor stark auf fallende Kurse gesetzt hatten, kaufen sie auf den aktuellen Niveaus die Edelmetalle wieder ein. In der Vergangenheit lagen die Prognosen durch die CoT-Daten meist richtig, weswegen bei den beiden Metallen mit einer Bodenbildung zu rechnen ist.

Platin weiterhin im Trend!

Bei Platin deuten die Zahlen auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends hin. Die Unternehmen verkaufen noch nicht ihre Bestände auf Termin. Hier ist mit einer weiteren Verteuerung zu rechnen. Palladium hingegen scheint bei 800 US-Dollar erst einmal blockiert zu sein!

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis