Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Stahl: Talfahrt setzt sich fort!

0 Beurteilungen

Erstellt:

Die Talfahrt des Stahlpreises setzt sich trotz diverser Konjunkturprogramme weiter fort. Unbegrenzte Staatsanleihenkäufe sowie neue Konjunkturprogramme in China können den gegenwärtigen Trend nicht stoppen. An der Londoner Metallbörse kostet die Tonne Stahl inzwischen 320 US-Dollar.

Stahlchart September 2012 Grund für die anhaltende Schwäche sind branchenspezifische Probleme. In China und Europa wird nach wie vor viel mehr Stahl produziert als benötigt.

In der Volksrepublik China will die Regierung Unruhen vermeiden, weshalb der Abbau von Arbeitsplätzen verhindert werden soll und die Produktionsstätten weiter auf Hochtour laufen.

Die logische Konsequenz eines Angebotsüberhangs sind fallende Kurse. Denn die Überkapazitäten drücken den Preis und lassen nur wenig Raum für Preiserholungen. Mittel- bis langfristig hingegen sollte das globale Produktionsniveau zurückgehen und die Kurse dann wieder steigen.

Allerdings dürfte dies erst in den nächsten Monaten eintreffen. Bis dahin wird das Preisniveau weiter schwach bleiben und womöglich die 300 US-Dollar testen.

Die deutsche Stahlproduktion ist im August um 7 Prozent gefallen. Dieser Trend wird sich in Europa weiter fortsetzen, da mehr Unternehmen die Produktion kappen. Solange chinesische Unternehmen den Europäern nicht folgen, werden die Preise weiter unter Druck bleiben.

Einige chinesische Stahlproduzenten hoffen weiterhin auf eine steigende Nachfrage zum Jahresende. Jetzt erst recht, da die Regierung mehrere Milliarden für den Bau von Straßen und Eisenbahnlinien zur Verfügung gestellt hat.

Ausblick:
Die Stahlpreisentwicklung wird weiter schwach bleiben, während Eisenerz kurzfristig die Chance hat größere Kursgewinne einzufahren. Wir rechnen in den nächsten Wochen mit einem Stahlpreis zwischen 300 und 350 US-Dollar. Bei Eisenerz raten wir zur Vorsicht, da die Preise sehr zügig wieder fallen könnten.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis