Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Diese Bußgelder und Punkte drohen „Wintermuffeln“

0 Beurteilungen

Erstellt:

erwischt die Polizei ein Fahrzeug mit nicht witterungsgerechter Bereifung, kommt auf den Fahrer in jedem Fall ein Bußgeld von 40 Euro zu. Kommt es durch die nicht vorschriftsmäßige Bereifung zu einer Behinderung, fallen 80 Euro an. Bei einer Gefährdung anderer sind 100 Euro fällig. Ist die Folge ein Unfall, kostet dies 120 Euro. Darüber hinaus wird dem Fahrer ein Strafpunkt in Flensburg „gutgeschrieben“. (Wie dies im neuen Punktesystem aussehen wird, ist derzeit noch nicht geklärt. Es wird aber bestimmt nicht milder ausfallen.)

So erkennen Sie „richtige“ Winterreifen

Nach § 2 Abs. 3a Straßenverkehrsordnung (StVO) werden bei winterlichen Verhältnissen Reifen gefordert, die die in den europäischen Richtlinien definierten Eigenschaften erfüllen (M+S-Reifen). Danach sind M+S-Reifen solche, bei denen das Profil der Lauffläche und die Struktur so konzipiert sind, dass sie vor allem auf Matsch und frischem oder schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften gewährleisten als nicht winterfeste Reifen.

Das Profil der Lauffläche der M+S-Reifen ist im Allgemeinen durch größere Profilrillen und/oder Stollen gekennzeichnet, die voneinander durch größere Zwischenräume getrennt sind, als dies bei nicht wintertauglichen Reifen der Fall ist.

Solche Reifen werden im allgemeinen Sprachgebrauch als Winterreifen bezeichnet, als solche verkauft und mit einem M+S-Symbol (teilweise auch in Verbindung mit dem Bergpiktogramm mit Schneeflocke oder nur einer Schneeflocke) gekennzeichnet. Aber auch Ganzjahresreifen können die genannten Eigenschaften zeigen; sie sind dann entsprechend gekennzeichnet.

Winterreifen haben ein Mindestprofil von 4 mm. Zudem darf ein Winterreifen nicht älter als 6 Jahre sein. Das Alter eines Reifens können Sie leicht selbst bestimmen. Das Herstellungsjahr wird nämlich seit dem Jahr 2000 4-stellig auf jedem Reifen angegeben. Beispiel: 2503 = 25. Woche 2003.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen