Gratis-Download

Besitzen Sie eine AEO-Bewilligung, gehen damit konkrete Pflichten einher, aus denen sich konkrete Aufgaben für die operative Tätigkeit ableiten, z. B....

Jetzt downloaden

Diese Besonderheiten müssen Sie für Exporte nach Syrien beachten

0 Beurteilungen
Export
Urheber: Fotomanufaktur JL | Fotolia

Von Anja Huelmann,

Haben Sie sich entschieden, Lieferungen nach Syrien durchzuführen, gilt es, die Einfuhrbestimmungen des Landes zu beachten. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen auf einen Blick ...

Einfuhrlizenz

Für alle Waren mit einem Wert von über 1.000 Syrischen Pfund ist eine Einfuhrlizenz erforderlich, diese hat eine allgemeingültige Laufzeit von 12 Monaten. Die Einfuhr von einigen Waren ist generell verboten. Für die Beantragung der Lizenz muss eine Pro-forma-Rechnung vorliegen, diese muss von der Handelskammer bescheinigt werden. Am Schluss der Pro-forma-Rechnung müssen Sie, rechtsverbindlich (laut Handelsregister) unterschrieben, die folgende Erklärung abgeben: „This is to certify that this proforma- invoice is true and correct and that the goods shall be exported to Syria to the above mentioned prices.“

Herstellererklärung

In manchen Fällen verlangt der Kunde eine zusätzliche Herstellererklärung. Sie können diese auf Ihrem Firmenbogen mit Bezugnahme auf die ausgestellte Rechnung anfertigen. Berücksichtigen Sie, keine Wertangaben in der Herstellererklärung zu machen, da ansonsten Konsulatsgebühren in Höhe der Rechnungsgebühren anfallen.

Konformitätszertifikat

Für bestimmte Produktgruppen sind ein Konformitätszertifikat (Certificate of Conformity) und ein „Validation Opinion Report“ notwendig. Die Zertifikate werden von Inspektions- bzw. Zertifizierungsfirmen ausgestellt. Für Syrien sind die Bureau Veritas Industry Service GmbH und die SGS Germany GmbH als Inspektionsfirmen zugelassen. Von der Zertifizierungspflicht betroffen sind unter anderem die folgenden Produkte: Spielzeug, Elektronik und elektronische Produkte, Fahrzeuge (Teile und Reifen), Baumaterial, Lebensmittel, Textilien, Papier, medizinische Produkte, chemische Produkte und Plastik.

Pflanzengesundheitszeugnis

Bei der Einfuhr von Pflanzen, Pflanzenteilen und Holz wird ein Pflanzengesundheitszeugnis benötigt. Die Einfuhr dieser Produkte ist nicht über alle Zollstellen möglich – halten Sie hier vorab Rücksprache mit Ihrem Kunden.

Markierung bei der Einfuhr von Fertigwaren

Fertigwaren, die nach Syrien eingeführt werden, müssen in arabischer Sprache mit dem Namen des Herstellers und dem Ursprungsland gekennzeichnet sein. Empfehlung: Klären Sie mit dem Importeur in Syrien ab, ob die Anbringung der arabischen Etiketten vielleicht in Syrien vorgenommen werden kann. Die meisten Importeure sind darauf vorbereitet. Sie sparen damit den Aufwand und müssen sich nicht um die Organisation der arabischen Etiketten kümmern. In der Regel können Sie auch Kosten einsparen, da das Drucken arabischer Etiketten in Syrien meist günstiger ist.

Anzeige

 

Handelsrechnung

Die Handelsrechnung sollte alle handelsüblichen Angaben wie z. B. Markierung, Anzahl und Art der Packstücke, Gewichte, Zolltarifnummer, genaue Warenbezeichnung enthalten. Wichtig ist auch der FOB- und CIF-Wert in der Rechnung, da dieser für die Verzollung gebraucht wird. Die Rechnung kann in englischer oder französischer Sprache ausgestellt werden.

  • Besteht ein Vertretervertrag mit einer syrischen Firma? Dann geben Sie den Namen, die Adresse und Registrierungsnummer des syrischen Vertreters an.
  • Besteht kein Vertretervertrag mit einer syrischen Firma? Dann geben Sie die folgende Vertreter-Erklärung auf der Rechnung an: „We declare under our own responsibility that we are not represented in Syria and that Syria is not included in the territory of any other agent who would benefit whatsoever from any commission on our products exported to Syria which are subject to import licence.“
  • Am Schluss der Rechnung muss folgender Satz erscheinen:
v„We certify that this invoice is authentic and that it is the only invoice issued for the goods described therein, that it mentions the exact value of the said goods without deduction of any advance payment and that the origin of the goods is the Federal Republic of Germany (oder entsprechendes anderes Land). Goods mentioned in this invoice are manufactured by: Messrs ... (Name und Anschrift)“

Ursprungszeugnis

Für Lieferungen nach Syrien sind Ursprungszeugnisse notwendig.

  • Bringen Sie den nachfolgenden Satz auf der Rückseite des Ursprungszeugnisses an: „We hereby declare that the mentioned merchandise is being exported on our own account. The goods are of pure ... (Ursprungsangabe) origin. The goods are manufactured by ... (Name und Anschrift).“

Die Erklärung muss rechtsverbindlich laut dem Handelsregister unterschrieben werden. 

 

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistik- und Transportprofis

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Exportieren – US-Rechte achten- Märkte sichern

Jobs