Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Wie Sie einen guten Spediteur finden und erkennen

0 Beurteilungen
Spediteur
Urheber: Gina Sanders | Fotolia

Von Anja Huelmann,

Den richtigen Spediteur für Ihr Unternehmen zu finden ist nicht immer ganz einfach. Aber warum sind Sie gerade auf der Suche? Eine wichtige Frage: ...

  • Sie sind mit Ihrem jetzigen Spediteur unzufrieden?
  • Sie haben eine neue Transportart dazubekommen?
  • Hat sich Ihr Länderportfolio erweitert?
  • Möchten Sie sich nicht nur auf ein Transportunternehmen verlassen?
  • Möchten Sie Transportkosten sparen?
  • Bietet Ihr Spediteur nicht alle gewünschten Dienstleistungen an?

Bedenken Sie, ein Transportunternehmen muss Ihr Vertrauen genießen. Der Spediteur ist derjenige, der die Ware zu Ihrem Kunden bringt. Verhält er sich Ihrem Kunden gegenüber nicht einwandfrei, kann das leicht auf Ihr Unternehmen zurückfallen. Da im Bereich des Transports oft zusätzliche Anforderungen an den Spediteur gestellt werden, ist eine gute Vertrauensbasis besonders wichtig. Meist ist es sinnvoll, sich nicht nur auf einen Spediteur festzulegen. Wählen Sie ruhig für jede Transportart mehrere für Sie interessante Unternehmen aus. So haben Sie auch in dringenden Fällen noch eine Auswahl, wenn z. B. Ihr „Hausspediteur“ gerade keine freien Kapazitäten hat.

So finden Sie Ihren Favoriten – legen Sie sich eine Checkliste an


Suchen Sie nicht erst, wenn Sie schnell einen Spediteur benötigen. Wenn die Zeit drängt, müssen Sie den Spediteur nehmen, der schnell zur Verfügung steht – Vergleiche sind dann nicht mehr möglich. Was ist Ihnen bei Ihrem Transportunternehmen besonders wichtig? Legen Sie sich eine Checkliste an – diese könnte ungefähr so aussehen, wie unten aufgeführt.

  • Was hat Sie bei bisherigen Spediteuren gestört? Diese Punkte sollten bei Ihrem neuen Spediteur nicht vorkommen.
  • Sind Spezialkenntnisse erforderlich?
  • Soll der Spediteur Ihnen zusätzlichen Service anbieten? Dies könnte z. B. die Erstellung der Ausfuhranmeldung sein.
  • Muss der Spediteur Erfahrung in der Akkreditivabwicklung haben?
  • Was erwarten Sie von Ihrem Spediteur?
  • Welche Transportvolumina hat Ihr Unternehmen zu bewältigen? Wie viele Transporte fallen pro Monat/Jahr an?
  • Welche Transportarten müssen abgedeckt sein?
  • Möchten Sie einen Rahmenvertrag abschließen?
  • Gibt es produktspezifische Besonderheiten, die beim Transport beachtet werden müssen, z. B. Gefahrgut, oder muss die Ware gekühlt werden?
  • Sollte Ihr Spediteur Reglementierter Beauftragter sein?

Mit einer solchen Checkliste haben Sie eine solide Grundlage für die Verhandlungen mit potenziellen neuen Spediteuren. Achten Sie bei Verhandlungen darauf, dass Sie eindeutige Preisinformationen erhalten – das ermöglicht Ihnen eine einwandfreie Auftragskalkulation.

Anzeige

Lassen Sie nicht nur den Preis entscheiden

Natürlich ist der Preis wichtig, er sollte aber nicht das wichtigste Kriterium sein. Oft müssen die günstigsten Unternehmen an anderen Dingen sparen, der Kundenservice leidet. Vielleicht ist zu wenig Personal vorhanden oder bei der Qualifikation der Mitarbeiter gespart worden. Daher sollten Sie darauf achten, dass die Konditionen branchenüblich und nicht „unter Preis“ sind. Wie bei allen Geschäftsbeziehungen finde ich es wichtig, sich wohl zu fühlen. Sie sind der Kunde und sollten auch entsprechend behandelt werden. Ich habe in meiner Praxis schon viele kompetente, flexible und nette Ansprechpartner bei Spediteuren kennengelernt. Aber leider gibt es auch oft das Gegenteil, wie in vielen anderen Branchen auch. Damit auch Sie ein gutes Bauchgefühl haben, sollten Sie auf die folgenden Punkte achten:

  • Für Ihren Spediteur sollte eine ausführliche und verständliche Beratung selbstverständlich sein. Er ist für Sie immer ansprechbar und nimmt sich ausreichend Zeit.
  • Der Umgangston sollte gut sein.

  • Sie sollten nicht das Gefühl haben, Ihrem Spediteur lästig zu sein. Egal, ob Sie mit diesem Unternehmen nur bei einem Auftrag oder aber bei 100 Aufträgen zusammenarbeiten.

  • Sie stufen ihn als zuverlässig ein. Gewünschte Informationen werden zeitnah übermittelt – man vergisst Sie nicht.
  • Bei Transporten in Länder mit besonderen Bestimmungen macht er selbst- ständig auf wichtige Anforderungen aufmerksam (z. B. wenn eine spezielle Verpackung oder Markierung notwendig ist).
  • Sind Transportversicherungen nicht ausreichend, werden Sie informiert.
  • Auch wenn Sie eilige Transporte haben, versucht das Unternehmen, Ihnen zu helfen.
  • Kann das Unternehmen Ihnen selbst nicht helfen, versucht es, Lösungen für Sie zu finden oder Ihnen Ansprechpartner zu nennen.
  • Ist eine Niederlassung oder ein Korrespondent Ihres Spediteurs am Bestimmungsort vertreten, um die Zollabfertigung oder den Weitertransport zu organisieren?
  • Fragen Sie Mitarbeiter oder Bekannte aus anderen Unternehmen: Wie sind die Erfahrungen mit einzelnen Spediteuren? Vielleicht können sie Ihnen eine Empfehlung für zuverlässige Unternehmen geben.
Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Exportieren – US-Rechte achten- Märkte sichern