Gratis-Download

Um effektive und effiziente Prozesse gestalten zu können, müssen Sie und Ihre Mitarbeiter deren Inhalte, z. B. Ablaufabschnitte, Systeme, Anlagen,...

Jetzt downloaden

Acht Punkte, auf die Sie als Betriebsleitung beim Flurfunk achten müssen

0 Beurteilungen
Betriebsleitung Flurfunk

Von Günter Stein,

Der „Flurfunk“, das haben bereits verschiedene Studien gezeigt, ist am Arbeitsplatz eine der wichtigsten Kommunikationsformen. 61 % der Beschäftigten, so ermittelte z. B. das Beratungsunternehmen ISR, erfahren von wichtigen Veränderungen ihres Unternehmens nicht etwa durch ihren Chef, sondern von Kollegen, Freunden oder – im schlimmsten Fall – direkt aus der Presse.

Wie bei der „Stillen Post“ werden – auch wahre – Informationen dadurch leicht verfälscht oder dramatisiert. Aus der Verlagerung von 10 Arbeitsplätzen an einen anderen Standort kann so schnell die Schließung eines ganzen Werkes werden. Überlassen Sie als Betriebsleitung die Weitergabe von wichtigen Neuigkeiten also nicht dem Zufall, sondern betreiben Sie aktiv Informationspolitik. Acht Punkte, auf die Sie bei der Weitergabe von Informationen achten sollten:

1. Sorgen Sie für vollständige Informationen beim Flurfunk

Geben Sie alle wichtigen Informationen weiter. Diese sollten so vollständig sein, dass keine Informationslücken entstehen. Ansonsten kann es passieren, dass Ihre Mitarbeiter sich ihren Teil denken oder andere, weniger seriöse Informationsquellen suchen.

2. Achten Sie auf Kontinuität


Informieren Sie regelmäßig. Horten Sie keine Informationen. Das kann sonst schnell dazu führen, dass die Mitarbeiter bei der Fülle an Informationen, die Sie am Stück weitergeben, den Faden und die Lust verlieren.

3. Achten Sie auf den richtigen Zeitpunkt des Flurfunks

Viele Informationen verlieren an Wert, wenn Sie sie zu lange zurückhalten. Auf der anderen Seite können Sie auch zu früh informieren, etwa wenn Sie noch keine ausreichende Datengrundlage und selbst zu wenige gesicherte Informationen haben.

4. Vermeiden Sie Überforderung

Untersuchungen zeigen, dass die meisten Menschen sich normalerweise nicht mehr als 7 Informationen gleichzeitig merken können. Außerdem sinkt bereits nach 10 Minuten die Aufmerksamkeit. Beherzigen Sie das bei der Vorbereitung von Sitzungen, Meetings, Vorträgen. Wenn Sie einen längeren Vortrag nicht vermeiden können, sorgen Sie dafür, dass alle wichtigen Informationen zusätzlich immer auch schriftlich zur Verfügung stehen.

5. Seien Sie nicht wortkarg beim Flurfunk

Zu einem guten Verständnis von Informationen gehört auch, dass Sie nicht nur Fakten weitergeben, sondern diese auch erläutern. Zusätzliche Erklärungen unterstützen das Verständnis. Das heißt aber nicht, dass Sie sich über jede Kleinigkeit auslassen sollten.

6. Halten Sie sich an die Fakten

Ihre Mitarbeiter erwarten von Ihnen bei vielen Themen eine möglichst objektive Information. Trennen Sie die Fakten von Ihrer Einschätzung. Sagen Sie den Mitarbeitern deutlich, wo die Fakten aufhören und Ihr Kommentar beginnt. So schützen Sie sich vor Missverständnissen. Bieten Sie sich bei heiklen Themen bewusst als Gesprächspartner an.

7. Finden Sie den richtigen Ton für den Flurfunk

Meist wollen Ihre Mitarbeiter sachlich informiert werden. Bei Themen, die Emotionen erzeugen, bei Veränderungen wie z. B. dem Weggang eines Kollegen oder einem Wechsel in der Geschäftsführung sollten Sie aber nicht zu sachlich sein, sondern auch Ihre „menschliche Seite“ zeigen. Versetzen Sie sich in die Gemütslage Ihrer Mitarbeiter, gehen Sie darauf ein. Verkaufen Sie den Mitarbeitern auf keinen Fall mit großem Enthusiasmus Veränderungen, die für sie negative Folgen haben oder von denen Sie selbst nicht überzeugt sind.

8. Schneiden Sie die Informationen auf den Mitarbeiter zu

Nicht jeder Mitarbeiter braucht und will dieselben Informationen. Deshalb müssen Sie filtern: Wer braucht was? Machen Sie Ihren Mitarbeitern durch Ihr Verhalten deutlich: Sie bekommen alle Informationen, die sie brauchen. Und auf Nachfrage: Sie bekommen alle Informationen, die sie wollen.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse