Gratis-Download

Die Ausfallzeiten von Maschinen und Anlagen gehören zu den wichtigsten Kenngrößen Ihrer Instandhaltung. Besonders aussagekräftig sind nicht nur die...

Jetzt downloaden

Mit vorbeugender Instandhaltung erhöhen Sie Ihre Werkzeugverfügbarkeit

3 2 Beurteilungen
Urheber: Boggy | Fotolia

Von Dr. Matthias Pfeffer ,

Wer kennt das nicht? Hohe Auftragslage und die Maschinen stehen trotzdem! Fragt man dann konkret nach dem Warum, sprudelt oftmals der Unmut aus den Einrichtern heraus. Werkzeuge sind bereits auf der Maschine gerüstet und stehen zur Produktion bereit, aber die Fertigung kann nicht angefahren werden, weil z. B. am Werkzeug ein Schieber blockiert oder an der Maschine eine Kennzeichnung fehlt und Anschlüsse nicht gemacht werden können. Das kostet Zeit und geht auf die Produktivität der Fertigung. Eine autonome und vorbeugende Instandhaltung bildet die Grundlage für eine hohe Werkzeugverfügbarkeit.

Keine klaren Verantwortungen

Die Gründe für eine geringe Verfügbarkeit können vielfältig sein. Neben mangelnder Flexibilität infolge langer Rüstzeiten spielt oftmals eine mangelnde Wartung von Maschinen und Werkzeugen eine zentrale Rolle, weshalb Liefertermine platzen und Kosten explodieren. Dabei zeigt sich in der Praxis, dass viele Unternehmen das Thema Verfügbarkeit und damit ein strukturiertes, nachhaltiges Instandhaltungsmanagement völlig außer Acht lassen. Oftmals fehlt es schon an elementaren Grundlagen der Arbeitsplatzgestaltung in der Werkstatt, um ein effizientes Arbeiten zu ermöglichen. Selbst nach diversen DIN-Normen zertifizierte Betriebe besitzen bei genauerem Hinterfragen oftmals nur Alibi-Dokumentationen über Tätigkeiten der Werkzeug-Instandhaltung, welche oberflächlich oder nur ungenügend erstellt wurden.

Die Ursache dieser Missverständnisse liegt schlicht in unklaren Verantwortlichkeiten, wer wann wie welche Aufgaben erfüllen muss. Daher gilt es, als Erstes die Verantwortlichkeiten festzulegen. Genau hier beginnt aber das Problem.

Vorbeugende Instandhaltung an Werkzeug, Maschine und Peripherie

Erfolgreiche Unternehmen mit hohen Verfügbarkeiten dagegen haben Wartungstätigkeiten klaren Verantwortlichkeiten zugewiesen. Diese sprechen von autonomer (eigenverantwortlicher) Instandhaltung der Einrichter, welche einfache Wartungsarbeiten durchzuführen haben. Hier einige vorbeugende Maßnahmen aus der Kunststoffspritztechnik, die aber auf andere Bereiche übertragbar sind:

Anzeige

Wartungsarbeiten am Werkzeug:

  • laufende Reinigung der Kavität und Trennebene
  • Auswerfer und Führungssäulen fetten und prüfen
  • Schieberfunktion und Kernzüge überprüfen
  • generelle Verschleißkontrolle
  • Formteil-Fall und Entnahme turnusmäßig prüfen
  • Temperier- und Kühlkreisläufe auf Dichtigkeit prüfen
  • Heißkanalanschlüsse kontrollieren
  • Anschlüsse reinigen

Wartungsarbeiten an der Maschine und der Peripherie:

  • Sichtung nach Öl- und Wasserleckagen
  • Erkennen ungewohnter Geräuschentwicklungen
  • Beobachtung von Verschleißzunahme an beweglichen Elementen einschließlich Temperier- und Hydraulikschläuchen
  • permanentes Überprüfen der Werte in der Prozessdatenmaske der Steuerung
  • laufender Sicherheitscheck an Robotersystemen oder Fördereinrichtungen
  • Funktionalität und Wasserfilter der Temperiergeräte laufend prüfen

Permanent durchzuführende Tätigkeiten:

  • Beachtung der Arbeitssicherheit im Maschinenumfeld
  • Überprüfung der elektrischen und hydraulischen Sicherheit an Maschine und Werkzeug
  • Überprüfung der Zugänglichkeit (kein Versperren mit Anlagen oder Material)

Alle diese Tätigkeiten sind für Sie einfach durchzuführen und entlasten die Instandhaltung erheblich. Die auf den ersten Blick „verlorene“ Zeit der Maschinenbediener ist aber gut investiert und reduziert die Stillstandzeiten, was wiederrum positiven Einfluss auf die Produktivität hat.

Nutzen Sie die gewonnene Zeit sinnvoll

Die gewonnene Zeit können Sie auch in die (vorbeugende) Instandhaltung investieren. Beispielsweise in die folgenden Aufgaben:

  • Erarbeitung und Festlegung der Werkzeugstandards
  • Heißkanalreinigung und Prüfung
  • Wartung/Prüfung des Auswerfersystems sowie Prüfung der Führungen von Backen und Schiebern
  • Reinigung (Spülung) der Kühlkreisläufe durch ein Formreinigungssystem
  • Messung der Kühlwasser-Durchflussmengen je Kreislauf
  • Wartung gemäß festgelegtem Standard je Werkzeug
  • Wartung an Maschine und Peripherie

Festlegung und Überwachung des Arbeitsplanes sind auch Aufgaben der Maschinenbediener

Es ist für die vorbeugende Instandhaltung zu empfehlen, dass Sie nach einem Wartungsplan, abhängig von der jeweiligen Werkzeuggröße arbeiten.

Tipp: Ergänzend müssen Sie hier die Verantwortlichkeiten festlegen. Entweder der zuständige Maschinenbediener oder der Mitarbeiter aus der Instandhaltung. Erfassen Sie die Ergebnisse in einem entsprechenden Protokoll: Wer hat wann welche Arbeiten erledigt und mit welchem Ergebnis?

Fazit: Für alle Maschinen anwendbar

Im Kunststoffspritzen ist das Werkzeug von besonderer Bedeutung und hat großen Einfluss auf die Produktivität der Fertigung. Die genannten Maßnahmen sowie die Logik der Wartungspläne sind allerdings für alle Fertigungsmaschinen anwendbar.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse