Gratis-Download

Die Ausfallzeiten von Maschinen und Anlagen gehören zu den wichtigsten Kenngrößen Ihrer Instandhaltung. Besonders aussagekräftig sind nicht nur die...

Jetzt downloaden

Ohne Aufräumen und Putzen keine vollwertige Instandhaltung

0 Beurteilungen
Instandhaltung Aufräumen

Von Günter Stein,

Das kennen Sie mit Sicherheit aus eigener Erfahrung: Reinigen und Saubermachen werden von fast allen Ihren Mitarbeitern als minderwertige Tätigkeiten angesehen. Dabei bilden sie die Basis für einen funktionierenden Betrieb und Grundlage moderner Qualitätsmanagementsysteme.

Mit den folgenden 5 Schritten etablieren Sie Sauberkeit als Teil Ihrer Unternehmenskultur.

1. Schritt: Eine Arbeit ist erst fertig, wenn auch die Spuren beseitigt sind

Prägen Sie Ihren Mitarbeitern diesen Satz ein. Dabei ist es ganz egal, wer die Arbeit ausgeführt hat. Das heißt natürlich auch, dass Sie mit gutem Beispiel vorangehen sollten. Auch wenn in Ihrem Betrieb z. B. ein Fremdunternehmen die Grundreinigung übernimmt, sollte das nicht heißen, dass der Einzelne von dieser Pflicht entbunden wird. Führen Sie das Grundprinzip ein, dass jeder Arbeitsablauf erst mit der Reinigung beendet ist. Es ist ein Vorurteil, dass eine ständige Reinigung zu viel Zeit kostet. Sie wird mit der Zeit zur Routine, die sich in den Ablauf integriert und langfristige Generalsäuberungen überflüssig macht. Außerdem fühlen sich die meisten Mitarbeiter an einem sauberen und aufgeräumten Arbeitsplatz wohler und arbeiten produktiver.

2. Schritt: Setzen Sie Putzen niemals als Strafe ein

In vielen Betrieben werden Mitarbeiter (vor allem leider immer noch Auszubildende) bei einem Fehlverhalten damit bestraft, mehr oder weniger sinnvolle Reinigungsarbeiten durchführen zu müssen. Ein solches Vorgehen ist arbeitsrechtlich untersagt. Aber selbst wenn Sie es gut tarnen, prägen Sie damit das negative Bild dieser Tätigkeiten und lösen sie von der übrigen Arbeit los.

3. Schritt: Putzen gehört zur Ausbildung

Bei vielen Mitarbeitern sind Tätigkeiten wie Putzen und Fegen so unbeliebt, weil sie sie einfach nicht beherrschen oder die passenden Werkzeuge fehlen. Wenn Sie einmal versuchen, auf einem verölten Boden aus Kopfholzpflaster mit einem Besen Bohrspäne zu fegen, verlieren Sie sehr schnell jede Zuneigung zu dieser Aufgabe, das kann ich Ihnen aus eigener Erfahrung versichern. Dabei lässt sich diese Arbeit mit einem elektrischen Magnetheber bequem und effektiv erledigen. Jeder Dreher lernt in seiner Ausbildung, ob und welches Schneidöl er verwenden muss, aber nicht, mit welchem Putzmittel er dies wieder von der Maschine entfernen kann.

4. Schritt: Alles hat seinen Platz

Für nahezu alle betrieblichen Abläufe ist es wichtig, dass Sie die Werkzeuge, Materialien, Unterlagen etc., die Sie für die Bearbeitung brauchen, an dem Ort finden, der dafür vorgesehen ist. Aber wie oft ist das nicht der Fall, weil sie nicht zurückgelegt wurden. Auch wenn sich mehrere Mitarbeiter eine Maschine oder einen Arbeitsplatz teilen, kann nicht jeder sein eigenes Ordnungsprinzip durchsetzen. In diesen Fällen ist es wichtig, dass Verantwortlichkeiten und einheitliche Konzepte festgelegt werden.

5. Schritt: Nutzen Sie Ordnungssysteme

Für viele Anwendungen gibt es passende Ordnungssysteme. Schubladen mit Formvertiefungen oder Werkzeugtafeln mit Umrissbildern lassen ein Fehlen auf den ersten Blick erkennen. Viele Mitarbeiter fühlen sich durch solche restriktiven Maßnahmen bevormundet. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern die Gründe und Vorteile auf, damit diese Hilfen auch akzeptiert werden.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse