Gratis-Download

Richten Sie Ihre Prozesse sowohl in der Produktion als auch bei Planungsaktivitäten qualitätsorientiert aus. Falls bei Ihnen dennoch Qualitätsprobleme...

Jetzt downloaden

Diese 11 Punkte sollten Sie beim Qualitätsmanagement in jeder Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV) regeln

0 Beurteilungen
Qualitätssicherungsvereibarung Checkliste

Von Günter Stein,

Neue Gesetze und Urteile wirken sich auf die Verteilung der Haftungsrisiken zwischen Hersteller, Lieferant und Abnehmer aus. Stellen Sie sicher, dass Ihr Betrieb in der Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV) nicht benachteiligt wird.

Was in einer Qualitätssicherungsvereinbarung geregelt wird

Mit einer QSV regeln Sie die qualitätsrelevanten Anforderungen und fördern den notwendigen Informationsaustausch mit Ihren Lieferanten. Darüber hinaus schaffen Sie einen wichtigen Bestandteil für Ihr Risikomanagement, denn QSV unterstützen Sie darin,

  • Haftungsrisiken zu reduzieren,
  • die Qualität der Produkte bei Ihren Lieferanten sicherzustellen,
  • die Geschäftsbeziehungen zu Ihren Lieferanten zu sichern,
  • die Kosten für Qualitätsmanagement zu reduzieren,
  • Lieferstandards zu definieren (Bauabweichungsverfahren, Change Management, Konfigurationsmanagement, Lieferdokumentationsvorgaben etc.).

 

Eingangsuntersuchung kann in Qualitätssicherungsvereinbarung entfallen

Als Hersteller können Sie in der QSV gegenüber Ihrem Lieferanten regeln, dass Sie auf eine Eingangsprüfung verzichten, ohne Ihre Gewährleistungsansprüche zu verlieren. Nach § 377 Handelsgesetzbuch (HGB) besteht ohne QSV eine Rügeobliegenheit. Das bedeutet, dass Sie Ihre Gewährleistungsansprüche verlieren, wenn Sie als Käufer einer Ware einen Mangel nicht unmittelbar rügen. In einer QSV regeln Sie, dass Sie auf diese Eingangsuntersuchungen verzichten. Damit verschärfen Sie die haftungsrechtliche Verantwortung Ihres Lieferanten. Ihr Vertragspartner verpflichtet sich, vor Auslieferung der Ware eine Qualitätsprüfung durchzuführen und die Ergebnisse in einem Dokument festzuhalten.

Die Prüfungspflichten bleiben trotz Qualitätssicherungsvereinbarung weiter bei Ihnen

Auch wenn Sie auf eine Eingangsprüfung verzichten, bleibt nach § 377 HGB die Pflicht, bei folgenden Mängeln zu rügen:

  • Offensichtliche Mängel
  • Abweichungen in der Menge und der Art der gelieferten Ware
  • Mängel, die später auftreten

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes können Sie diese Prüfungspflicht nicht durch eine QSV ausschließen.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse