Gratis-Download

Richten Sie Ihre Prozesse sowohl in der Produktion als auch bei Planungsaktivitäten qualitätsorientiert aus. Falls bei Ihnen dennoch Qualitätsprobleme...

Jetzt downloaden

Qualitätsmanagement: Kunstlicht am Arbeitsplatz - So finden Sie die richtige Leuchte

0 Beurteilungen
Qualitätsmanagement Kunstlicht

Von Günter Stein,

Der Bildschirmarbeitsplatz bestimmt in Ihren Büros den Arbeitsalltag. Häufig wird dabei Kunstlicht zur Beleuchtung eingesetzt. Da die Augen am Bildschirmarbeitsplatz ohnehin einer permanenten Belastung ausgesetzt sind, sollten Sie bei Kunstlicht die Kenngrößen auf der Verpackung im Detail kennen.

 

So können Sie entscheiden, welche Lampe für welche Aufgaben am besten geeignet ist:

 

Lampenleistung:

Die Lampenleistung (Einheit: Watt [W]) liefert zum Irrtum der meisten keine Aussage über die Helligkeit oder eine Lichtleistung, allein der Stromverbrauch und die Betriebskosten können damit eingeschätzt werden.

Lichtstrom und Lichtausbeute:

Der Lichtstrom (Einheit: Lumen [lm]) beschreibt das Licht, das durch die gesamte Lampe erzeugt wird. Setzt man den Lichtstrom in Bezug zur Leistung, erhält man die Lichtausbeute (lm/W), also eine aussagekräftige Größe, wie viel Licht Sie mit einem bestimmten Energieverbrauch erhalten.

Farbwiedergabe:

Das Maximalziel einer Lampe ist es, dem Tageslicht so nah wie möglich zu kommen. Das Tageslicht hat um die Mittagszeit einen Farbwiedergabe-Index von 100 Ra. Der Index kennzeichnet die Übereinstimmung einer Körperfarbe mit dem Aussehen unter einer bestimmten Lichtquelle. Je niedriger der Wert, desto schlechter wird also ein Gegenstand unter einer bestimmten Beleuchtung dargestellt.

Praxis-Tipp: Muss einer Ihrer Mitarbeiter beispielsweise Farbkontrollen durchführen, braucht er Licht, das dem Tageslicht am nächsten kommt.

Lichtfarbe:

Licht und Farbe bestimmen die Raumwirkung und beeinflussen das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter maßgeblich. Lichtfarbe – einige von Ihnen kennen das aus der Fotografie – wird mit Kelvin (K) gekennzeichnet. Die Hersteller unterscheiden auf den Packungen nach

  • ww: warmweiß (größer 3300 K)
  • nw: neutralweiß (größer 3300 K bis 5300 K) und
  • tw: tageslichtweiß (größer 5300 K).

In Deutschland wird statistisch neutralweiß am meisten verwendet.

Experten-Tipp: Achten Sie auch immer auf die mittlere Lebensdauer; sie gibt an, wann 50 % der Lampen ausgefallen sind. Übrigens gilt eine Lampe auch als ausgefallen, wenn ihr Lichtstrom um mehr als 30 % abgenommen hat. Eine Lampe, die nach 10 Jahren noch brennt, muss also nicht zwangsläufig noch einsetzbar sein.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse