Gratis-Download

Richten Sie Ihre Prozesse sowohl in der Produktion als auch bei Planungsaktivitäten qualitätsorientiert aus. Falls bei Ihnen dennoch Qualitätsprobleme...

Jetzt downloaden

Richtlinie für mehr Effizienz in Unternehmen: DIN EN 16001 – Die Energiemanagementsysteme kommen

0 Beurteilungen
Energiemanagement

Von Günter Stein,

Mit dem 1. August 2009 trat die neue DIN EN 16001 in Kraft. Die neue Norm beschreibt die Anforderungen an ein Energiemanagementsystem, das Unternehmen in die Lage versetzen soll, den Energieverbrauch systematisch und kontinuierlich zu reduzieren – unter Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmen.

Energiemanagement ist – zum Beispiel in Österreich und der Schweiz – in Industrie- und Gewerbebetrieben ein bewährtes Instrument zur Verbesserung der Energieeffizienz und damit zur Senkung der CO2-Emissionen. Beispiele aus Finnland zeigen, dass kleine und mittlere Unternehmen innerhalb von zwei Jahren nach Einführung des Energiemanagements zwei Drittel ihrer Einspar-Potenziale beim Brennstoff erschlossen hatten.

Mit einem Energiemanagement-Systemen werden die vorhandenen Potentiale zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Senkung von Kosten ermittelt und dokumentiert. Ergebnis sind Empfehlungen, mit welchen Maßnahmen und zu welchen Kosten Energie eingespart werden kann. Letztendlich dient es zur Bewertung des Energieverbrauchs im Unternehmen und der fortlaufenden Verbesserung der Energieeffizienz. Effizienzpotentiale in der Industrie verstecken sich in Produktionsprozessen und Querschnittstechnologien, der Verminderung des Energieeinsatzes durch Optimierung von Materialströmen, durch energieeffiziente Produktinnovation und Dienstleistungen sowie durch die Nutzung verhaltensbedingter Einsparpotentiale. Trotzdem werden diese Potentiale bisher nur selten ausgeschöpft.

Das Meseberger Programm vom August 2007 sieht vor, dass mit der Wirtschaft bis spätestens 2013 eine Vereinbarung über die Kopplung von Vergünstigungen bei der Energie- und Stromsteuer an die Einführung eines Energiemanagementsystems getroffen werden soll. Die EnergieAgentur.NRW informiert zu Energiemanagement-Systemen – unter anderem mit einer Tagung, die in Kooperation mit der Technischen Akademie Wuppertal stattfindet, am 3. November 2009 in der Historischen Stadthalle Wuppertal.

Die EnergieAgentur.NRW hat deshalb ihr Beratungsangebot erweitert und hilft bei der Umsetzung der neuen Norm.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Thomas Gentzow,

Tel.: 0211 / 86642-295

gentzow@energieagentur.nrw.de

Literaturhinweis: Energiemanagementsysteme - Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung; Deutsche Fassung EN 16001:2009

Bestellung unter www.beuth.de

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse