Gratis-Download

Richten Sie Ihre Prozesse sowohl in der Produktion als auch bei Planungsaktivitäten qualitätsorientiert aus. Falls bei Ihnen dennoch Qualitätsprobleme...

Jetzt downloaden

Sicherheitskritische Systeme: Leitfaden für die Norm IEC 61508

0 Beurteilungen
Qualitätsmanagement

Von Günter Stein,

Die immer umfassendere Automatisierung komplexer Systeme stellt völlig neue Herausforderungen an die Entwicklung technischer Lösungen. Die IEC 61508 ist eine branchenübergreifende Richtlinie für alle sicherheitsgerichteten Systeme.

 

Gerade die Komplexität von Systemen, deren Fehlfunktionen erhebliche Schäden zu verursachen in der Lage sind, (z.B. Kernkraftwerke) ist die Ursache der meisten Fehler. In Arbeitsbereichen wie der Luft- und Raumfahrt oder im Kraftwerksbereich herrscht seit je her das Bewusstsein dafür vor. Hier sind nationale oder internationale Normen und Richtlinien verfügbar. Der Begriff “sicherheitsbezogen” trifft jedoch auf jedes programmierbare System zu, in dem ein Fehler (alleine oder in Kombination mit anderen Fehlern), zu Tod, Verletzung, der katastrophalen Schädigung der Umwelt oder der Zerstörung von Produktionsanlagen und -gütern führen kann.

 

Risiken gemäß IEC 61509 einschätzen

Beim Betrieb technischer Anlagen besteht immer die Möglichkeit einer gefährlichen Situation. Es ist praktisch unmöglich, gefährliche Situation vollständig zu verhindern. Mithilfe technischer Systeme können Sie die Wahrscheinlichkeit, dass solche Situation auftreten reduzieren bzw. die Schwere ihrer Auswirkungen mildern. Das Risiko besteht aus einer Kombination der Auftrittswahrscheinlichkeit einer gefährlichen Situation und der Schwere ihrer Auswirkungen. Die Gefahr durch das System ist abhängig von:

der Schwere der Auswirkungen:

- katastrophal: mehrere Tote

- kritisch: einzelner Todesfall/ mehrere schwere Verletzte

- geringfügig: einzelne schwere Verletzungen

- unwesentlich: einzelne geringfügige Verletzungen

der Häufigkeit des Auftretens einer Gefahr:

- wahrscheinlich

- unwahrscheinlich

- extrem unwahrscheinlich

Einteilung der Risikoklassen

Die Risikoklassen ergeben sich aus der Kombination der Variablen Schwere des Unfalls und wahrscheinlicher Häufigkeit. Die Kombination der jeweiligen Klassifizierungen mit der Schwere des Unfalls und der wahrscheinlichen Häufigkeit ergibt eine Klassifizierung einer möglichen Gefahr Nach der IEC 16508 ergibt sich für die Risikoklassen folgende Einteilung:

Klasse I: inakzeptables Risiko

Klasse II: unerwünscht, bei nicht reduzierbarem Risiko oder Unverhältnismäßigkeit akzeptabel

Klasse III: tolerierbares Risiko

Klasse IV: unbedeutendes Risiko

Die Wahrscheinlichkeit gefährlicher Ausfälle soll das akzeptierte Risiko nicht überschreiten. Zusätzlich wird eine erweiterte Risikoanalyse mittels Risikograph oder einem äquivalenten Verfahren empfohlen.

Was funktionale Sicherheit konkret bedeutet

Unter dem Begriff der funktionalen Sicherheit versteht man das korrekte Ausführen der notwendigen Aktionen, die notwendig sind, um den sicheren Zustand einer Einrichtung zu erreichen oder zu erhalten. Als Instrumente dieser Gewährleistung sind alle Maßnahmen zu verstehen, die dazu dienen, zufällige und systematische Fehler zu vermeiden. Derzeit sind folgende Ableitungen der Norm DIN IEC 61508 in Arbeit oder teilweise veröffentlicht:

DIN IEC 61511: Funktionale Sicherheit — Sicherheitstechnische Systeme für die Prozessindustrie

DIN IEC 61513: Kernkraftwerke — Leittechnik für Systeme mit sicherheitstechnischer Bedeutung – Allgemeine Systemanforderungen

DIN EN 50129: Bahnanwendungen — Telekommunikationstechnik, Signaltechnik und Datenverarbeitungssysteme - Sicherheitsrelevante elektronische Systeme für Signaltechnik

DIN EN 62061: Sicherheit von Maschinen — Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer, elektronischer und programmierbarer elektronischer Steuerungssysteme

ISO CD 26262: Automotive Funktionale Sicherheit (wird von der ISO-Arbeitsgruppe „ISO TC22/SC3/WG16“ bearbeitet).

Existiert für einen bestimmten Bereich noch keine Ableitung der IEC 61508 und einer spezifischen Norm, sind die bisherigen Richtlinien und Bestimmungen weiterhin gültig, zusätzlich zur IEC 61508.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse