Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Abschreibung laut AfA: Nutzungsdauer und Abschreibungsart

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Haben Sie ein abnutzbares bewegliches Wirtschaftsgut angeschafft oder hergestellt? Gehört das Gut zum Anlagevermögen? Liegt die AfA-Bemessungsgrundlage bei mehr als 1.000,- Euro netto? Dann gilt die Abschreibung laut AfA Tabelle. Wie Sie die Nutzungsdauer zur Abschreibung ermitteln und welche Abschreibungsarten möglich sind, lesen Sie in diesem Beitrag.

Haben Sie ein abnutzbares bewegliches Wirtschaftsgut angeschafft oder hergestellt? Gehört das Gut zum Anlagevermögen? Liegt die AfA-Bemessungsgrundlage bei mehr als 1.000,- Euro netto? Dann gilt die Abschreibung laut AfA Tabelle. Wie Sie die Nutzungsdauer zur Abschreibung ermitteln und welche Abschreibungsarten möglich sind, lesen Sie in diesem Beitrag.

Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer entnehmen Sie den amtlichen AfA-Tabellen. In den AfA-Tabellen ist für jedes Wirtschaftsgut eine durchschnittliche Nutzungsdauer für die Abschreibung festgelegt. Es gibt die

  • AfA-Tabelle AV für die allgemein verwendbaren Anlagegüter.
  • ca. 100 AfA-Branchentabellen für verschiedene Wirtschaftszweige, die gegebenenfalls für die Abschreibung vorrangig gelten.

Eine längere oder kürzere Nutzungsdauer ist für eine Abschreibung nur dann erlaubt, wenn Sie besondere Verhältnisse in Ihrem Unternehmen glaubhaft begründen können. In der Praxis sind veränderte Zeiträume für die Abschreibung nur schwer durchzusetzen.

Handelt es sich bei dem erworbenen Wirtschaftsgut um ein gebrauchtes, gibt es keine allgemeinen Regeln, über wie viele Jahre die Abschreibung läuft. Sie können auch nicht einfach von der Nutzungsdauer laut AfA-Tabelle die seit dem Erstkauf verstrichenen Jahre abziehen. Das Finanzamt verlangt für die Abschreibung eine realistische Schätzung.

Lineare oder degressive Abschreibung

Normalerweise gilt für Wirtschaftsgüter die lineare Abschreibung. Das bedeutet, Sie teilen die Bemessungsgrundlage für die Abschreibung durch die Jahre der Nutzungsdauer laut AfA-Tabelle, um zur Jahresabschreibung zu kommen. Die Beträge der Abschreibung bleiben während der gesamten Abschreibungsdauer gleich hoch.

Anzeige

Für bewegliche Wirtschaftsgüter Ihres Anlagevermögens, die Sie zwischen dem 1.1.09 und dem 31.12.10 anschaffen, dürfen Sie alternativ auch die degressive Abschreibung nach einem festen Prozentsatz wählen. Daraus ergeben sich höhere Abschreibungsbeträge in den ersten Jahren, am Ende des Abschreibungszeitraums sind die Beträge der Abschreibung nur noch gering.

Die degressive Abschreibung darf das 2,5-fache der linearen und maximal 25 Prozent betragen. Deshalb ist die degressive Abschreibung für Wirtschaftsgüter interessant, deren Nutzungsdauer mindestens fünf Jahre beträgt. Darunter liegt die lineare Abschreibung bei 25 Prozent, so dass die degressive Abschreibung keinen Vorteil bringt.

Es ist erlaubt, dass Sie von der degressiven zur linearen Abschreibung wechseln, ein Wechsel von der linearen Abschreibung zur degressiven ist jedoch nicht gestattet. Starten Sie Ihre Abschreibung degressiv, sollten Sie zur linearen Abschreibung wechseln, sobald der Betrag der linearen Abschreibung den der degressiven übersteigt.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen