Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Abschreibung: So profitiert Ihr Unternehmen vom Konjunkturprogramm

0 Beurteilungen
Steuer Abschreibung

Von Midia Nuri,

Die Bundesregierung hat am 5.11.2008 ein Maßnahmenpaket zur „Beschäftigungssicherung und Wachstumsstärkung“, so der offizielle Name, beschlossen. Das Programm ist auf 2 Jahre befristet.

Es beginnt am 1. 1. 2009 und endet am 31. 12. 2010. Lesen Sie hier, was für Sie „drin“ ist. Als Leiter der Finanzbuchhaltung müssen Sie die Eckdaten kennen, wenn Sie die neuen Möglichkeiten nutzen möchten. Denn ob Sie z. B. Die neue degressive Abschreibung von 25 % nutzen können, kann von einem einzigen Tag abhängen.

1. Degressive Abschreibung

Für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens wird ab dem 1. 1. 2009 eine degressive Abschreibung in Höhe von 25 % eingeführt. Das beutet aber nicht, dass Sie das Wirtschaftsgut 4 Jahre lang mit jeweils 25 % abschreiben können. Die 25 % ermitteln sich immer vom jeweiligen Restbuchwert. Um die Möglichkeit der degressiven Abschreibung nutzen zu können, muss die Anschaffung bis zum 31. 12. 2010 erfolgen. Die degressive Abschreibung kann darüber hinaus nur für Wirtschaftsgüter in Anspruch genommen werden, deren Anschaffungskosten (netto) mehr als 1.000 € betragen. Liegen sie unter 150 €, sind sie sofort in voller Höhe abzugsfähig. Liegen sie zwischen 150,01 und 1.000 €, gilt die 5-jährige Poolabschreibung.

Beispiel: Sie erwerben im Januar 2009 eine Abkanntpresse für 400.000 €. Die degressive Abschreibung beträgt 25 %; es ergibt sich folgende Übersicht:

  • Kosten Maschine: 400.000 €
  • Abschreibung 2009: 100.000 €
  • Restwert 2009: 300.000 €
  • Abschreibung 2010: 75.000 €
  • Restwert 2010: 225.000 €
  • Abschreibung 2011: 56.250 €
  • Restwert 2011: 168.750 €

2. Sonderabschreibung

Neben der degressiven Abschreibung können kleinere und mittlere Unternehmen eine Sonderabschreibung von zusätzlich 20 % in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist, dass das Betriebsvermögen Ihres Unternehmens nicht mehr als 335.000 € beträgt. Darüber hinaus steht es Ihnen vollkommen frei, wann und in welcher Höhe Sie innerhalb des 5-jährigen Zeitraums die Sonderabschreibung in Anspruch nehmen möchten. Sie können sie auf einmal oder auf 4 Jahre zu je 5 % verteilen. Für die Inanspruchnahme der Sonderabschreibung nach § 7g EStG ist es nicht notwendig, das Sie zuvor einen Investitionsabzugsbetrag gebildet haben.

Beispiel: Sie erwerben im Januar 2009 eine Maschine, deren Anschaffungskosten 200.000 € betragen. Neben der degressiven Abschreibung nehmen Sie die Sonderabschreibung in Anspruch. Die Buchwerte entwickeln sich wie folgt:

  • Kosten Maschine: 200.000 €
  • Abschreibung 2009: 50.000 €
  • Sonder-AfA 20%: 40.000 €
  • Restwert 2009: 110.000 €
  • Abschreibung 2010: 27.500 €
  • Restwert 2010: 82.500 €
  • Abschreibung 2011: 20.625 €
  • Restwert 2011: 61.875 €

Tipp: Prüfen Sie bei der Erstellung Ihres Jahresabschlusses 2008 alle Möglichkeiten, ob Sie die möglichen Rückstellungen in zutreffender Höhe für Ihr Unternehmen gebildet haben. Denn dann nutzen Sie alle Steuersparmöglichkeiten optimal aus.

3. Kfz-Steuerbefreiung für Pkw

Die Bundesregierung hat außerdem eine Kfz-Steuerbefreiung für neu zugelassene Pkw von einem Jahr beschlossen.Werden die Abgasnormen der Euro-5- und Euro- 6-Norm erfüllt, verlängert sich die Kfz- Steuerbefreiung sogar auf 2 Jahre. Eine Sonderregelung gilt für Pkw, die die Euro- 5-Norm erfüllen und vor dem 5. 11. 2008 erstmals zum Verkehr zugelassen wurden. Rückwirkend gültig Inhaber von Autohäusern haben mir berichtet, dass die Verunsicherung bei den Kunden derart groß ist, dass Neuwagenkäufe storniert worden sind. Daher hat die Bundesregierung beschlossen,dass die Kfz-Steuerbefreiung ab dem Kabinettsbeschluss (5. 11. 2008) anwendbar ist. Damit Ihr Unternehmen von der zeitlich begrenzten Kfz-Steuerbefreiung profitieren kann, müssen Sie Pkw anschaffen bzw. leasen, die somit

  1. nach dem 4. 11. 2008 und
  2. vor dem 1. 7. 2009 erstmals zugelassen worden sind.

Beispiel: Das Autohaus A hat in seinen Verkaufsräumen einen Pkw mit einer so genannten Tageszulassung ausgestellt. Die Tageszulassung erfolgte am 20. 11. 2008. Der Verkäufer räumt Ihrem Unternehmen deshalb einen Rabatt von 27 % auf den Listenneupreis ein. Auch in diesem Fall profitiert Ihr Unternehmen von der Kfz-Befreiung, da der Pkw erstmals nach dem 4. 11. 2008 zugelassen worden ist. Die Kfz-Steuerbefreiung wird vom Verkäufer auf den Käufer übertragen, der sie dann bis zu dessen Ablauf in Anspruch nehmen kann.

4. Steuerbonus für Handwerkerleistungen

Ist Ihr Unternehmen im Bereich der haushaltsnahen Dienstleistungen tätig, können Ihre Kunden zukünftig einen Steuerbonus von 20 % der Lohnkosten (inkl. Umsatzsteuer), maximal 1.200 € erhalten. Möglich wird dies durch eine Änderung des § 35a Abs. 2 EStG. Danach wird der bisherige Höchstbetrag von 600 auf 1.200 € verdoppelt. Die maximale Steuergutschrift erhalten Ihre Kunden, wenn der Lohnaufwand des gesamten Jahres mindestens 6.000 € (einschließlich Umsatzsteuer) beträgt (20 % x 6.000 € = 1.200 € Steuererstattung). Die Voraussetzungen, um in den Genuss des Steuerbonus zu gelangen, sind unverändert:

  1. Ihre Kunden müssen Ihre Rechnung überweisen. Bei Barzahlung ist eine steuerliche Förderung ausgeschlossen; Ausnahme ab dem 1. 1. 2009: Kleinbeträge bis 50 €.
  2. Gefördert werden nur die reinen Lohnkosten inkl. Umsatzsteuer. Weisen Sie in Ihren Rechnungen Ihre Lohnaufwendungen getrennt aus.

Ob die alte (max. 600 €) oder die neue (1.200 €) Regelung anwendbar ist, hängt davon ab, wann die Leistung erbracht worden ist. Den höheren Betrag erhalten Ihre Kunden erst dann, wenn Sie ab 1. 1. 2009 bei ihnen tätig werden.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen