Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Diese Riesen-Abschreibung geht nur noch in 2010

0 Beurteilungen
Steuer Abschreibung

Von Midia Nuri,

Haben Sie in 2009 und 2010 größere Anschaffungen für Ihren Betrieb gemacht, die Sie über mehrere Jahre abschreiben müssen? Wie beispielsweise einen Firmenwagen, dessen Anschaffungskosten Sie laut AfA-Tabelle über 6 Jahren abschreiben, oder einen PC, den Sie über 3 Jahre abschreiben?

Dann denken Sie auf jeden Fall an die besonderen Abschreibungsmöglichkeiten, die nur für die Jahre 2009 und 2010 gelten. Ab 1.1.2011 gibt es diese Erleichterungen nicht mehr. Darum geht es:

Degressive Abschreibung nur für die Jahre 2009 und 2010 eingeführt

Im Rahmen des Konjunkturpakets hatte die Bundesregierung die 2008 abgeschaffte degressive Abschreibung für bewegliche Wirtschaftsgüter wieder eingeführt – allerdings nur für die Jahre 2009 und 2010. Ihr Vorteil: Sie können – kombiniert mit der Sonderabschreibung – bis zu 45 % der Anschaffungskosten eines Wirtschaftsguts schon im ersten Jahr abschreiben. Sie können für alle diese Anschaffungen eine degressive Abschreibung von 25 % auf die Anschaffungs- und Herstellungskosten geltend machen. Ab dem 1.1.2011 ist nur noch eine lineare Abschreibung nach den amtlichen AfA-Tabellen möglich – so wie es bereits im Jahr 2008 nach der letzten Unternehmensteuerreform der Fall war.

Beispiel: 450 € weniger Steuern bereits im ersten Jahr

Angenommen, Sie kaufen für Ihre selbstständige Tätigkeit eine Maschine inklusive aller Nebenkosten zum Nettopreis von 10.000 €. Die Nutzungsdauer beträgt laut den amtlichen Abschreibungstabellen (AfA-Tabellen, AfA = Absetzung für Abnutzung) 10 Jahre. Dann muss das Unternehmen die 10.000 € Anschaffungs­kosten auch über 10 Jahre abschreiben.

Ergebnis: Bei der linearen Abschreibung können Sie im ersten Jahr lediglich 1.000 € der Kosten steuerlich geltend machen (10.000 € Anschaffungskosten ÷ 10 Jahre Abschreibung). Bei der degressiven Abschreibung dagegen bereits 2.500 €. Das ergibt bei einem persönlichen Steuersatz von z. ?B. 30 % eine Steuerersparnis im ersten Jahr von 450 €!

So sparen Sie gleich doppelt mit der Sonderabschreibung

Besonders interessant ist der Steuervorteil im Anschaffungsjahr, wenn Sie die degressive Abschreibung mit der Sonderabschreibung (§ 7g EStG) verbinden.

Zur Erinnerung: Neben der normalen Abschreibung – egal, ob degressiv oder linear – können Sie für Ihre Investitionen einmalig eine Sonderabschreibung von bis zu 20 % der Anschaffungskosten vornehmen. Voraussetzung:

  • Sie ermitteln Ihren Gewinn durch Einnahmen-Überschuss-Rechnung.
  • Ihr Gewinn beträgt höchstens 200.000 € in dem Jahr, in dem Sie die Sonderabschreibung geltend machen.
  • Das Wirtschaftsgut wird im Jahr der Anschaffung und im darauf folgenden Jahr zu mindestens 90 % betrieblich genutzt.

Erfüllen Sie diese Voraussetzungen, können Sie im Jahr der Anschaffung volle 45 % der Kosten steuerlich geltend machen.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen