Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Kaufen oder leasen? Was im Steuerendspurt mehr Vorteile bringt

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Leserfrage: Ich möchte jetzt am Ende des Jahres mit der Anschaffung eines Firmenwagens noch möglichst viel Steuern sparen? Was ist steuerlich besser: Kaufen oder leasen?

Antwort: Ihr Steuervorteil beim Leasing: Die Leasingsonderzahlung, die Sie gegebenenfalls bei Antritt des Leasingvertrags zahlen, können Sie in voller Höhe sofort geltend machen – ohne die Abschreibung über mehrere Jahre.
Beim Kauf können Sie natürlich auch den Kaufpreis steuermindernd als Betriebsausgabe geltend machen – allerdings nicht sofort im Jahr des Kaufs, sondern auf 6 Jahre Nutzungsdauer verteilt. Das heißt Sie schreiben über 6 Jahre jeweils ein Sechstel des Kaufpreises als Betriebsausgabe ab. Unterm Strich genießen Sie den Steuervorteil beim Kauf später.

Ein Beispiel machte deutlich, wie sich das steuerlich in Ihrem Endspurt für 2012 auswirkt

Sie schließen schnell noch im Dezember 2012 einen Leasingvertrag für einen 20.000-€-Neuwagen ab und zahlen beim Antritt eine 30%ige Sonderzahlung.
Ergebnis: 6.000 € sofortige Betriebsausgaben, die Ihre aktuelle Steuerbelastung kräftig senken.
Zum Vergleich: Beim Kauf im Dezember 2012 könnten Sie (bei linearer AfA) nur ein Zwölftel der jährlichen Abschreibung geltend machen: 20.000 € ÷ 6 Jahre ÷ 12 Monate = 278 €. Hier wirkt sich für 2012 negativ aus, dass Sie im Anschaffungsjahr monatsgenau abschreiben müssen. Das heißt: Sie dürfen bei Kauf im Dezember nur ein Zwölftel der jährlichen Anschreibung für den Firmenwagen als Betriebsausgabe geltend machen.
Die Leasingzahlung bringt in diesem Fall also einen großen Vorteil, wie die folgende Rechnung zeigt.

 

Leasing eines Firmenwagens im DezemberKauf eines Firmenwagens im Dezember
Neuwagenpreis, z. B.: 20.000 €
Leasingsonderzahlung,
maximal 30 %: 6.000 €
Betriebsausgaben in 2012: 6.000 €
Steuerersparnis bei z. B.
30%igem Steuersatz: 1.800 €
Neuwagenpreis, z. B.: 20.000 €
Lineare AfA bei Kauf im Dez. 2012: 20.000 € ÷ 6 Jahre ÷ 12 Monate = 278 €
Betriebsausgaben in 2012: 278 €
Steuerersparnis bei z. B.
30%igem Steuersatz: 83 €
Vorteil: 1.717 €


Beachten Sie dabei immer:

Diese Gestaltung eignet sich für Sie, wenn Sie eine kurzfristige Möglichkeit zum Steuernsparen suchen – wenn Sie zum Beispiel 2012 besonders viel Gewinn gemacht haben und nun eine große Steuernachzahlung vermeiden wollen.
Brauchen Sie eine solche kurzfristige Steuerersparnis nicht, weil Sie zum Beispiel als Existenzgründer in 2012 nur wenig Gewinn gemacht haben, bringt Ihnen eine solche Gestaltung keine Vorteile. Dann wäre der Kauf eines Firmenwagen günstiger, bei dem Sie durch die Abschreibung die Betriebsausgaben auf spätere Jahre verschieben, wenn Sie mehr Gewinne haben. Beim Kauf können Sie auch die aktuell niedrigen Neuwagenpreise und die hohen Rabatte zu nutzen, die Autohändler derzeit wegen der Absatzkrise beim Kauf (ohne Leasing) bieten.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
14 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen