Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Sofortabschreibung 2010: Sie haben die Wahl

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Noch vor einigen Jahren konnten Sie geringwertige Wirtschaftsgüter bis zu einem Wert von 410 € netto sofort abschreiben. Dann wurde die Grenze deutlich herabgesetzt. Die Sofortabschreibung war nur noch für Güter möglich, deren Anschaffungs- oder Herstellungskosten maximal 150 € netto betrugen. In diesem Jahr hat sich bezüglich der Abschreibung von geringwertigen Wirtschaftsgütern wieder etwas geändert.

Sie haben jetzt die Wahl. Schreiben Sie sofort ab oder lieber über fünf Jahre ? Bis zum letzten Jahr gab es klare Regeln, wie Sie geringwertige Güter abschreiben. Ab 2010 haben Sie ein Wahlrecht:

1. Variante: Sofortabzug

Schreiben Sie selbstständig nutzbare Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens sofort im Jahr der Anschaffung oder Herstellung zu 100 Prozent ab. Dies ist möglich, wenn

die Anschaffungs- oder Herstellungskosten für das einzelne Wirtschaftsgut nicht mehr als 410 € netto ohne Umsatzsteuer betragen und

Sie darauf verzichten, Wirtschaftsgüter bis 1000 € als Pool gleichmäßig über fünf Jahre abzuschreiben.

Die Grenze wurde zwar wieder auf 410 € angehoben, die Bedingungen für Güter, deren Anschaffungskosten über 150 € liegen, wurden jedoch verschärft. Sie müssen die Wirtschaftsgüter in Ihrer Buchführung einzeln aufzeichnen und den Tag der Anschaffung, Herstellung oder Einlage angeben.

2. Variante: Abschreibung über 5 Jahre

Neu ab 2010 ist, dass Sie die Möglichkeit haben, geringwertige Wirtschaftsgüter nicht mehr sofort abzuschreiben, sofern die Anschaffungs- oder Herstellungskosten über 150 € liegen. Bei einem Anschaffungswert zwischen 150,- und 1.000,- € bilden Sie einen Sammelposten, den Sie über fünf Jahre abschreiben. Güter, deren Anschaffungs- oder Herstellungskosten unter 150 € liegen, schreiben Sie sofort im Jahr der Anschaffung oder Herstellung zu 100 Prozent ab.

Sie haben zwar die Wahl, aber...

Sie müssen sich spätestens beim Jahresabschluss für eine der beiden Varianten entscheiden. Diese Entscheidung gilt für ein Jahr. Danach können Sie wieder für ein Jahr wählen.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen