Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Auch diese Ausgaben können Sie in Ihrer Steuererklärung 2011 geltend machen

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Leserfrage: Ich habe das Gefühl, dass ich zu wenige Ausgaben als Betriebsausgaben geltend mache. Den größten Teil meiner Einnahmen muss ich als Gewinn versteuern. Haben Sie noch Tipps für mich, was ich zusätzlich als Betriebsausgaben in der Steuererklärung geltend machen kann?

 

Antwort: Es gibt einige Ausgaben, die viele Selbstständige für privat halten und deshalb nicht bei der Steuer geltend machen. Die häufigsten drei habe ich Ihnen in der folgenden Übersicht zusammengestellt. Schauen Sie sich Ihre aussortierten und vermeintlich privaten Ausgaben und Belege aus 2011 daraufhin noch einmal genau an!

Häufig vergessen: Kosten für privaten Telefon- und Internetanschluss

Was nur die wenigsten Selbstständigen wissen und nutzen: Die Kosten für den privaten Telefonanschluss zu Hause können Sie anteilig als Betriebsausgaben geltend machen, auch wenn Sie Ihr Büro oder Ihren Betrieb außerhalb der Wohnung haben. Schließlich ist es für Selbstständige an der Tagesordnung, abends und am Wochenende geschäftliche Anrufe oder E-Mails von zu Hause aus zu erledigen. Dazu haben Sie 2 Möglichkeiten:

  • Entweder Sie führen 3 Monate lang Buch über den Anteil der betrieblichen Nutzung Ihres Telefon- und Internetanschlusses und ermitteln daraus einen prozentualen Anteil der betrieblichen Telefonate.
  • Oder Sie setzen pauschal 20 % der privaten Telefon- Bzw. Internet/DSL-Rechnung betrieblich ab – maximal allerdings 20 € im Monat. Das akzeptiert das Finanzamt ohne Nachfrage.

 

 

Häufig nicht konsequent genutzt: Haushaltsnahe Leistungen

Die Möglichkeit, dass Sie auch private haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen steuerlich als Betriebsausgabe geltend machen können, kennen die meisten. Doch nur wenige wissen, was alles zu den abzugsfähigen Leistungen gehört – hier wird vieles übersehen und bares Geld verschenkt. Das Bundesfinanzministeriums hat selbst klargestellt, dass zum Beispiel auch die folgenden Arbeiten zu den haushaltsnahen Handwerkerleistungen zählen und die Kosten dafür anteilig abgezogen werden können:

  • Klavier stimmen (Voraussetzung: Arbeit erfolgt bei Ihnen zu Hause)
  • Gebühren für den Schornsteinfeger
  • Reparatur von Haushaltsgeräten (Waschmaschine etc.) und Elektrogeräten (Voraussetzung: Arbeit erfolgt bei Ihnen zu Hause)

Beachten Sie bei allen haushaltsnahen Dienst- und Handwerkerleistungen: Sie müssen eine Rechnung haben, in der Material- und Arbeitskosten aufgeschlüsselt sind. Denn Sie dürfen nur den Arbeitsanteil zu 20 % geltend machen. Sie müssen den Betrag überwiesen haben (keine Barzahlung!).

Häufig vergessen: Kosten für Deko

Die Kosten für übliche Deko-Gegenstände können Sie als Betriebsausgabe geltend machen. Hier nur ein paar Beispiele:

  • ein frischer Strauß Blumen pro Woche, der die Atmosphäre im Besprechungsraum aufheitert
  • ein schöner Teppich
  • Kübelpflanzen, die das Büro wohnlicher machen und die Raumluft verbessern

Achten Sie nur darauf, dass die Ausgaben für solche Deko im Vergleich zur Größe Ihres Betriebs nicht zu hoch sind. Vorsicht ist auch angebracht, wenn es sich um ein häusliches Büro in Ihrer Privatwohnung handelt. Dann könnte das Finanzamt die Kosten nicht anerkennen, weil es an einer Abgrenzung zur privaten Lebensführung fehlt.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen