Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Häusliches Arbeitzimmer wieder absetzbar

0 Beurteilungen

Erstellt:

Mit dem Jahressteuergesetz 2010 wurden die bislang geltenden Regeln zum häuslichen Arbeitszimmer wieder geändert. Damit ist es wieder einfacher, ein Arbeitszimmer von der Steuer abzusetzen.

Dies ist eine Konsequenz aus dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 06.07.2010 (Az. 2 BvL 13/09). Das Gericht entschied, dass die 2007 eingeführte Regelung, nach der die Möglichkeiten zum Steuerabzug stark eingeschränkt wurden, verfassungswidrig und zu überarbeiten ist. Konkret waren Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer nicht von der Steuer abziehbar, wenn das Arbeitszimmer nicht den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bildet.

Mit der Neuregelung gilt ab 1.1.2011, aber auch rückwirkend seit 1.1. 2007, Folgendes (§4 Abs. 5 Nr. 6b Satz 2 und 3 Einkommensteuergesetz):

  • Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer in der Privatwohnung werden steuerlich anerkannt, wenn kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Und zwar auch dann, wenn das Arbeitszimmer nicht der alleinige Mittelpunkt Ihrer Tätigkeit ist, können Sie die Ausgaben dafür von der Steuer absetzen. Dies gilt vor allem für Selbstständige, die viel außerhalb des Home-Office unterwegs sind, etwa als Handelsvertreter, aber auch beispielsweise für Lehrer.
  • Die abziehbaren Kosten – Anteile an Miete und Nebenkosten etc. – sind allerdings auf jährlich 1.250 € begrenzt.
  • Voraussetzung ist, dass Sie über keinen anderen Arbeitsplatz verfügen, also beispielsweise kein eigen angemietetes Büro außerhalb der Wohnung oder einen Arbeitsplatz bei einem Auftrag- bzw. Arbeitgeber.

Beachten Sie: Davon nicht betroffen waren und sind Kosten für Arbeitsmittel und für ihre Büroarbeit verwendete Gegenstände. Etwa: Ein Schreibtisch mit Stuhl oder ein Bücherregal. Solange Sie diese fast ausschließlich für berufliche Zwecke einsetzen, sind sie steuerlich absetzbar.

Wichtig: Weiterhin gilt: Ist Ihr häusliches Arbeitszimmer alleiniger Mittelpunkt Ihrer gesamten (selbstständigen) Tätigkeit, können Sie die vollen Kosten – also auch über 1.250 € jährlich hinaus – gelten machen. Dasselbe gilt, wenn Ihr Büro außerhalb der Wohnung liegt, Sie also beispielsweise ein separates Büro irgendwo angemietet haben.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen