Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wann die Kosten für ein außerhäusliches Büro voll abzugsfähig sind

0 Beurteilungen
Urheber: Focus Pocus LTD | Fotolia

Von Markus Kahr,

Die Kosten für ein Büro/Arbeitszimmer sind immer dann voll abzugsfähig, wenn sie in keinem räumlichen Zusammenhang mit der eigenen Wohnung stehen. Wie Sie den Begriff „räumlicher Zusammenhang“ auslegen müssen, hat jetzt das FG Nürnberg mit Urteil vom 12.11.2015, Az. 4 K 129/14, veröffentlicht am 18.1.2016, entschieden.

Hierum geht es

  1. Aufwendungen für ein „häusliches“ Arbeitszimmer sind nur begrenzt abzugsfähig. Die Grenze liegt bei 1.250 € im Jahr (vgl. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 2 EStG).
  2. Die Aufwendungen für ein „außerhäusliches“ Büro bzw. Arbeitszimmer sind dagegen voll abzugsfähig. Eine Begrenzung der Kosten findet nicht statt.

Das Büro/Arbeitszimmer lag im Keller eines Mehrfamilienhauses

Im Urteilsfall beantragte ein Lehrer den unbegrenzten Abzug der Aufwendungen für sein externes Arbeitszimmer. Das Büro befinde sich in einer anderen Etage als die selbstgenutzte Wohnung. Das externe Büro sei selbstständig abschließbar. Im gleichen Haus befinde sich im Obergeschoss noch eine separate Wohnung, die an fremde Dritte vermietet sei. Da das Finanzamt den Abzug auf 1.250 € im Jahr beschränkte, musste das FG entscheiden.

Anzeige

Betroffen sind alle Personen mit einem Büro in deren Wohnung

Diesen Fall können Sie auf Ihre Arbeitnehmer übertragen, sofern Sie einen Raum als Arbeitgeber angemietet haben. Ebenfalls sind Sie von diesem Urteil betroffen, wenn Sie von zu Hause aus unternehmerisch tätig werden und über ein Büro in Ihrem Unternehmen verfügen.

Die Richter begründen ihre Entscheidung wie folgt

  • Der im Keller des Zweifamilienhauses als häusliches Büro genutzte Raum stellt nach Abwägung der Umstände des Einzelfalls weder eine Betriebsstätte noch ein außerhäusliches, sondern ein häusliches Arbeitszimmer dar.
  • Kellerräume im selben Haus stehen als Zubehörräume zu einer Wohnung noch in einer räumlichen Verbindung, die sich als häusliches Arbeitszimmer einordnen lässt. Dabei spielt es keine Rolle, dass zunächst die Wohnung/ das Haus verlassen werden muss, um vom Wohnbereich in die Büroräume zu gelangen.

Empfehlung: Ihr Büroraum in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus ist nur dann in voller Höhe abzugsfähig, wenn diese der einzige Raum ist, an dem Sie unternehmerisch/ beruflich tätig werden. Verfügen Sie darüber hinaus über einen zweiten Arbeitsplatz, können die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer nur begrenzt abgezogen werden. Den vollen Abzug erreichen Sie aber auch dann, wenn Sie ein Büro in einem Nachbarhaus anmieten. In diesem Fall darf es keine bauliche Verbindung zu Ihrem Haus/Ihrer Wohnung geben.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen