Gratis-Download

Keine Betriebsprüfung ist wie die andere. Vor allem, wenn Sie bislang noch keine mitgemacht haben, sind anfangs viele Fragen offen. In diesem...

Jetzt downloaden

Betriebsprüfer schlagen bei Minijobbern immer wieder zu

0 Beurteilungen

Von Arno Schrader,

Die Frage: Was sind eigentlich die gefährlichsten Punkte bei einer Betriebsprüfung? Gibt es Auswertungen, an welchen Stellen Betriebsprüfer das meiste Geld für das Finanzamt herausholen?

 

Die Antwort: Immer wieder im Visier stehen die Minijobber. Auch heute noch wird so viel bei Minijobbern falsch gemacht, dass es eine lukrative Einnahmequelle für Betriebsprüfer ist. Die Beschäftigung von Minijobbern ist für Ihre Arbeitnehmer eine häufig gute Lösung. Arbeitgeber zahlen eine Pauschale von maximal 30 % an die Minijobzentrale und es besteht eine Sozialversicherungsfreiheit. Für den Arbeitgeber ist es übrigens günstiger, wenn sie ihren Minijobber für mehr als 400 Euro beschäftigen. Dann liegt zwar keine geringfügige Beschäftigung vor, die Abgaben sind jedoch bei einem geringfügigen Überschreiten der 400-Euro-Grenze geringer als die Pauschalabgaben von 30 %.
In jedem Fall sollten Sie den Arbeitsvertrag mit Minijobbern schriftlich abschließen.
Ganz wichtig ist es, dass Sie eine Musterformulierung zur Mehrfachbeschäftigung aufnehmen: „Der Arbeitnehmer erklärt, keiner weiteren Beschäftigung nachzugehen und verpflichtet sich, den Arbeitgeber über die Aufnahme jeder weiteren Beschäftigung sofort schriftlich zu informieren.“

 

Die meisten Fehler kommen vor, wenn der Minijobber mehreren Beschäftigungen nachgeht. Eine Zusammenrechnung findet nicht statt, wenn der 400-Euro-Job kombiniert wird mit

  • einer kurzfristigen Beschäftigung oder
  • einem Job zwischen 400 Euro und 800 Euro oder
  • einer vollversicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung in Voll- oder Teilzeit.

Der 400-Euro-Job wird mit einer weiteren Beschäftigung zusammen gerechnet, wenn

  • eine weitere geringfügige Beschäftigung auf 400-Euro-Basis geschieht oder
  • bei demselben Arbeitgeber zwei Beschäftigungsverhältnisse bestehen.

Leider werden bei diesen Vertragsgestaltungen immer wieder Fehler gemacht und die Betriebsprüfer schlagen zu. Seien Sie hier auf der Hut!
Achtung: Aktuell hat das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf eingebracht, nach dem die Grenze von 400 € auf 450 € ansteigen soll.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen