Gratis-Download

Keine Betriebsprüfung ist wie die andere. Vor allem, wenn Sie bislang noch keine mitgemacht haben, sind anfangs viele Fragen offen. In diesem...

Jetzt downloaden

Eine IDEA effizienter bei der Betriebsprüfung

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Reichte es vor ein paar Jahren noch, Ihre Buchhaltungskonten dem Betriebsprüfer auf Papier in die Hand zu drücken, müssen Sie ihm heute CD oder USB-Stick mit Ihren Daten aushändigen.

 

Achtung: Der Fiskus entdeckt mit der Prüfungssoftware IDEA heute viel schneller und leichter denn je Buchungsfehler, Manipulationen und andere Auffälligkeiten. Binnen Sekunden.

Hierauf sollten Sie im Lohnsteuerbereich achten

Als mächtige Software laufen unter IDEA natürlich auch jede Menge Makros. Diese müssen natürlich auf die jeweils beim geprüften Unternehmen laufende Software zugeschnitten sein. Je verbreiteter die Software ist, desto eher müssen Sie mit Makros rechnen. Diese Punkte prüfen die bevorzugt ab:

1. Lohnsteuerklasse

  • Haben Arbeitnehmer Lohnsteuerklasse 2 eingetragen, aber keinen Kinderfreibetrag?
  • Laufen Arbeitnehmer mit Lohnsteuerklasse 3, 4 oder 5, die nicht als verheiratet geführt sind?
  • Haben Arbeitnehmer Steuerklasse 0 verzeichnet? Hier wird anschließend geprüft, ob sie die Voraussetzungen für die Steuerbefreiung erfüllen.

2. Mehrfachbelegungen

  • Kommen Vor- und Nachnamen von Arbeitnehmern doppelt vor?
  • Haben als Minijobber abgerechnete Mitarbeiter dieselbe Bankverbindung wie andere Minijobber oder Angestellte?

 

 

3. Auffälligkeiten

  • Beschäftigen Sie Arbeitnehmer ohne Bankverbindung?
  • Beschäftigen Sie Arbeitnehmer, die Versorgungsbezüge erhalten?
  • Verzeichnen Sie für Arbeitnehmer negative Beträgen in den Lohnarten?
  • Auch auf Arbeitnehmer mit Pkw-Sachbezügen schauen die Prüfer noch mal genauer und gleichen mit Anlagevermögen bzw. Leasingzahlungen im Unternehmen ab.
  • Auch schlägt die Software bei Beiträgen zur Direktversicherung Alarm, bei denen die Zuwendung die Grenze von 1.752 EUR überschritten ist.
  • Nehmen Sie für Arbeitnehmer einen pauschalen Lohnsteuerabzug vor?
  • Bekommen Arbeitnehmer die Lohnart „Geldwerter Vorteil“?
  • Haben Arbeitnehmer steuerfreie Arbeitgeberleistungen zur doppelten Haushaltsführung erhalten?
  • Haben Sie Vergütungen über mehrere Kalenderjahre unzutreffend nicht als Einmalbezug abgerechnet?
  • Erfüllen die als steuerfrei ausgewiesenen Abfindungen aus Auflösung eines Arbeitsverhältnisses tatsächlich die Voraussetzungen der Steuerfreiheit?
  • Abgleich mit weiteren Systemen
  • Vergleich der Zeiten des Zeiterfassungssystems mit den Zuschlägen für Sonn- und Feiertage
  • Vergleich von Kontonummern der Arbeitnehmer und Lieferanten, um ggf. eine Umgehung der Lohnsteuer aufzuspüren.

 

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen