Gratis-Download

Die GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum...

Jetzt downloaden

Achtung: Neue Regelungen für die Reisekostenabrechnung treten zum Jahreswechsel 2013/14 in Kraft!

0 Beurteilungen

Erstellt:

Zum kommenden Jahreswechsel treten die neuen Regelungen für Reisekostenabrechnungen in Kraft. Unternehmen müssen sich auf 3 Änderungen einstellen.

Nur noch 2 Verpflegungspauschalen

Mitarbeiter, die mindestens 8 Stunden pro Tag abwesend sind, erhalten künftig eine Pauschale von 12 Euro; wer 24 Stunden unterwegs ist, erhält 24 Euro.

Neu ist die Pauschale für An- und Abreisetage bei mehrtägigen Reisen. Hier gibt es unabhängig von der Abwesenheitsdauer 12 Euro Spesen. Von der neuen Regelung profitieren vor allem Mitarbeiter, die viele Kurzreisen unternehmen. Diese erhalten dann bereits ab 8 Stunden die doppelte Pauschale im Vergleich zu 2013.

Neuer Begriff 1. Tätigkeitsstätte

Künftig heißt es nicht mehr „regelmäßige Arbeitsstätte“, sondern „1. Tätigkeitsstätte“. Diese wird vom Arbeitgeber oder vom Finanzamt festgelegt, im Zweifel anhand von quantitativen Kriterien wie der Häufigkeit der Anwesenheit.

Damit unterliegt ausschließlich die Strecke zum 1. Tätigkeitsort der Pendlerpauschale. Arbeitnehmer, die an verschiedenen Einsatzorten tätig sind, können die anderen Fahrten dann mit der Kilometerpauschale ansetzen, also hin und zurück.

Das hat auch steuerliche Auswirkungen in Bezug auf den geldwerten Vorteil. Besteuert werden muss dann nur noch die einfache Fahrt zur 1. Tätigkeitsstätte.

Deckelung der Unterkunftskosten

Wer beruflich länger auswärts arbeitet, darf Übernachtungskosten, wie Hotel- oder Mietkosten für eine Zweitwohnung, 4 Jahre als Werbungskosten geltend machen. Danach berücksichtigt das Finanzamt die Kosten nur noch im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung. Allerdings kann der Mitarbeiter die Kosten der Unterkunft hier nur bis zu einem Höchstbetrag von 1.000 Euro pro Monat ansetzen.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
51 Beurteilungen
42 Beurteilungen
25 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Jobs