Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Buchhaltung aus der Cloud

0 Beurteilungen
Urheber: stevepb | 364 Bilder (CC0 1.0) | pixabay.com

Erstellt:

Angebote erstellen, Rechnungen schreiben, Mahnungen verschicken, Bilanzen erstellen und Bankgeschäfte managen – wer dabei an Zettelwirtschaft Berge von Papierkram denkt, sollte sich mal im Internet umsehen. Denn dort sprießen derzeit die Start-ups nur so aus dem Boden, die angetreten sind, den Traum vom papierlosen Büro Wirklichkeit werden zu lassen. Auch in Deutschland gibt es einige Kandidaten, die einen Blick lohnen.

Die meisten Buchhaltungs-Start-ups haben die Bedürfnisse von Selbstständigen, kleinen und mittelständische Unternehmen im Blick. Im Gegensatz zu großen Firmen, die die Ressourcen haben, mit maßgeschneiderten Lösungen zu arbeiten, wird in diesem Bereich oft viel improvisiert. Im Zweifel wird alles immer noch mit Excel gemacht. Entsprechend groß ist das Optimierungspotenzial durch eine professionelle All-in-One-Lösung.

Buchhaltung im Browser

Mit modernen Browseranwendungen können zum Beispiel Rechnungen einfach online erstellt werden. Sie sorgen sowohl für einen ordnungsgemäßen Aufbau der Rechnung, die den gesetzlichen Regelungen entspricht, als auch für ein individuell gestaltbares Firmendesign. Das große Plus dieser Anwendungen ist, dass mit ihnen eine Cloud- Datenbank gepflegt wird, auf die alle jederzeit zugreifen können. Kunden, Produkte, Lieferanten, Belege, Zahlungen, Gutschriften usw. – all diese Posten lassen sich erstellen, verwalten, wiederverwenden und bilanzieren. Angefangen von diesen Tools für einfache Grundfunktionen reichen die Möglichkeiten bis zu komplexen Lösungen für die komplette Buchhaltung: Umsatzsteuervoranmeldung, Bilanzen, GuV-Rechnungen – all das kann heute in der Cloud erledigt werden. Dazu kommt die Möglichkeit, auch Projektmanagement und Groupware-Funktionen mit diesen Aufgaben zentral zusammenzuführen. Auch die Verwaltung von Geschäftskonten ist oftmals via Onlinebanking in die Software integriert.

Anzeige

Die neuen technischen Möglichkeiten verändern den Arbeitsmarkt für Buchhalter tief greifend, doch nicht nur Profis profitieren von der Entwicklung, sondern vor allem auch Laien. Denn die Programme überführen die für Einsteiger oftmals etwas trockene und nur schwer verständliche Materie in ein neues Gewand und leiten mittels Assistenten Schritt für Schritt durch die Aufgaben. Dadurch vereinfachen sie die Buchhaltung für Laien, können aber auch Buchhaltungsprofis helfen, smartere Lösungen zu finden.

Eine ganze Reihe von neuartigen Buchhaltungstools wird hierzulande entwickelt. Hier drei Beispiele, wie man die Buchhaltung in die Cloud schicken kann. 

Debitoor

Wer auf der Suche nach einem möglichst unkomplizierten Tool ist, um Rechnungen zu erstellen, sollte sich Debitoor anschauen. Die Software-as-a-Service-Lösung verzichtet auf verzettelte Features und kommt stattdessen mit einem klaren, minimalistischen Design daher. Die Software aus Berlin richtet sich speziell an Kleinunternehmer und Selbstständige, die nach einer einfachen Lösung suchen, um Rechnungen professionell zu erstellen und zu verwalten. Die Möglichkeit zu detaillierten Reportings und ein Bankingmodul runden die Software zu einer mehr als brauchbaren Lösung ab. 

Lexoffice

Mit Lexoffice lässt sich schon ein wesentlich umfangreicheres Aufgabenspektrum abdecken. Die Software aus Freiburg ist speziell auf die Bedürfnisse von Gründern, Kleinunternehmern und Selbständige zugeschnitten. Sie punktet mit umfangreichen Features zur Auftragsverwaltung, mit denen sich Aufträge, Rechnungen, Angebote, Kunden etc. auf einem zentralen Dashboard verwalten lassen. Auch Onlinebanking ist mittels Modul integriert. Ein weiterer Pluspunkt: Die wichtigsten Funktionen lassen sich in einer praktischen iPad-Version für unterwegs mitnehmen. 

E-Conomic

Auch E-Conomic bietet eine komplette Buchhaltung im Browser an. Neben mittelständischen Unternehmen adressiert die Software auch Buchhalter und Steuerberater. Mit dem Programm lassen sich sämtliche Aufgaben der Buchhaltung abdecken. Besonders praktisch ist, dass Steuerberatern oder Buchhaltungsbüros direkt Zugriff auf den Account gewährt werden kann, wobei sich genau justieren lässt, wie viel Einblick die externen Parteien erhalten. Ein gutes Beispiel, wie sich die Vorzüge der Cloud geschickt nutzen lassen, um Prozesse zu vereinfachen. Noch mehr Beispiele für Rechnungs- und Buchhaltungssoftware Made in Germany gibt es in diesem Artikel auf toolsmag.de.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel