Gratis-Download

Die GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum...

Jetzt downloaden

Minijob und Gleitzone – so müssen Sie rechnen

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Für Mitarbeiter mit einem Hauptjob in der Gleitzone gilt grundsätzlich: Bei mehreren versicherungspflichtigen Beschäftigungen ermitteln Sie die Beitragsbemessungsgrenze anhand der neuen Gleitzonenformel, solange das Gesamtentgelt innerhalb der Gleitzone bleibt, also zwischen 451 und 850 €.

 

Für Mitarbeiter mit einem Hauptjob in der Gleitzone gilt grundsätzlich: Bei mehreren versicherungspflichtigen Beschäftigungen ermitteln Sie die Beitragsbemessungsgrenze anhand der neuen Gleitzonenformel, solange das Gesamtentgelt innerhalb der Gleitzone bleibt, also zwischen 451 und 850 €.

Müssen Sie Gleitzonenentgelt und Minijobs zusammenrechnen, wird es schon etwas komplizierter. Denn es werden ja nur versicherungspflichtige Beschäftigungen zusammengerechnet. Minijobs aber unter Umständen durchaus – obwohl Sie sozialversicherungsfrei sind.

Das gilt für Ihre Minijobber bei der Hinzurechnung

  1. Hat Ihr Minijobber nur eine einzige geringfügige Beschäftigung neben seinem Gleitzonen-Hauptjob, wird diese nicht angerechnet.
  2. Übt Ihr Minijobber dagegen mehrere geringfügige Beschäftigungen aus, wird der 2. und jeder weitere Minijob in der Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung mit der Hauptbeschäftigung zusammengerechnet.

 

 

Tipp: Die 1. geringfügig entlohnte Beschäftigung bleibt dabei immer anrechnungsfrei, auch wenn weitere Minijobs hinzukommen.

Kommt zum Hauptjob in der Gleitzone eine weitere versicherungspflichtige Beschäftigung hinzu, prüfen Sie also als erstes, ob das Gesamtentgelt noch in der Gleitzone liegt.

Kommen mehr als 850 € zusammen, gelten die besonderen Gleitzonenregelungen nicht mehr.

Achtung: Ausnahme

Von der Zusammenrechnung ausgenommen ist die Arbeitslosenversicherung. Der Hauptjob wird daher weiterhin nach den Gleitzonenregelungen abzurechnen sein.

Beispiel:
Ein Arbeitnehmer erhält in seinem Gleitzonen-Hauptjob ein Entgelt von monatlich 800 €. Daneben erzielt er in seinem 2. Minijob monatlich 100 €.
Die Beitragsberechnung erfolgt in der Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung aus dem Gesamtentgelt von 900 € nach den allgemeinen Grundsätzen.

In der Arbeitslosenversicherung gelten die Gleitzonenregelungen, da der Minijob nicht hinzuzurechnen ist.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
52 Beurteilungen
42 Beurteilungen
27 Beurteilungen
Jobs