Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Steuern: Lassen Sie besser automatisch einziehen

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Sie haben Sie dem Finanzamt noch keine Einzugsermächtigung für Ihre Steuerzahlungen erteilt? Der Nachteil: Wenn nun ausgerechnet während Ihres Urlaubs der Steuerbescheid kommt, geht die Zahlung leicht unter.

 

Sie sollten Ihrem Finanzamt den Einzug von Ihrem Konto gestatten. Das können Sie ganz beruhigt tun. Es hat für Sie zwei große Vorteile – und einen kleinen, echten Nachteil.

Vorteil 1: Sie sind immer pünktlich – auch zur Urlaubszeit

Der Fiskus bucht die Steuer frühestens am Tag der Fälligkeit ab. So zahlen Sie immer pünktlich – auch wenn der Steuerbescheid während Ihres Urlaubs ins Haus flattert.

Tipp: Bei den laufenden Einkommen- oder Körperschaftsteuervorauszahlungen geht das Geld sogar oft erst nach ein oder zwei Tage zusätzlichen Tagen Karenzzeit ab. Und diese Verspätung ist dann nicht Ihr Fehler und gibt somit nie Ärger.

Vorteil 2: Die Beträge sind berechenbar

Der Fiskus zieht nicht einfach irgendwelche Summen ein. Er wird nur die Beträge vereinnahmen, die Sie bei ihm anmelden oder die Ihnen laut Vorauszahlungsbescheid bekannt sind.

 

Tipp: Sollte dennoch mal etwas schief laufen, können Sie dem Einzug noch immer widersprechen. Dafür haben Sie sechs Wochen Zeit, die Lastschrift bei Ihrer Bank rückgängig zu machen.

Einen kleinen Nachteil hat die Sache schon

Nur der Vollständigkeit halber sollten Sie den einzigen wirklichen Nachteil schon kennen – vielleicht betrifft er Sie ja: Ist eine Steuerzahlung fällig, sollte Ihr Konto natürlich gedeckt sein. Ist das nämlich nicht der Fall, kommt die Lastschrift womöglich zurück – und wäre damit nicht fristgerecht beim Finanzamt eingegangen. Das ist zumindest unangenehm.

Falls Sie mit Blick darauf doch lieber – vorerst – weiter selbst zahlen, müssen Sie die Fristen natürlich trotzdem einhalten. Damit das Finanzamt Ihre Zahlung fristgerecht erhält, sollte ein Scheck bereits 3 Tage vor dem Fälligkeitstermin beim Finanzamt eingehen. Und auch eine Überweisung sollte einige Tage vorher in Auftrag gehen.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel