Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

So funktioniert die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater

0 Beurteilungen

Erstellt:

Ein Steuerberater begleitet Unternehmen normalerweise über Jahre, er hilft, Steuern zu sparen und steht mit Rat und Tat zur Seite. Deshalb ist es wichtig, dass zwischen Ihnen und Ihrem Steuerberater die Chemie stimmt.

Achten Sie vor allem auf folgende Punkte, damit die Zusammenarbeit reibungslos funktioniert.

Der richtige Vertrag


Schließen Sie mit Ihrem Steuerberater auf jeden Fall einen Vertrag ab. So vermeiden Sie Missverständnisse bezüglich der vereinbarten Leistungen und können jederzeit nachschauen, was Sie zu welchem Preis vereinbart haben.

Dies sind die gängigen Vertragsvarianten: 

  • Sie erteilen dem Steuerberater ein pauschales Mandat. Eine solche Variante ist empfehlenswert, wenn der Steuerberater regelmäßig Dinge erledigen soll, zum Beispiel Buchführungsarbeiten.
  • Möchten Sie nur gelegentlich mit einem Steuerberater zusammenarbeiten, können Sie auch über Einzelleistungen einen Vertrag abschließen, zum Beispiel Leasing-Angebote vergleichen. 

Tipp: Sparen Sie nicht am falschen Ende. Natürlich sinken die Kosten, wenn im Vertrag weniger Leistungen stehen. Sind Sie jedoch noch nicht lange selbstständig, kann ein Steuerberater Sie vor teuren Steuerfallen bewahren.

Anzeige

Steuerrecht kennen

Eine Zusammenarbeit mit einem Steuerberater bedeutet nicht, dass Sie mit Steuern nichts mehr am Hut haben. Der Steuerberater hilft Ihnen, durch steuerliche Gestaltungen das Optimum an Steuerersparnis herauszuholen. Das funktioniert jedoch am besten, wenn Sie gezielt Vorschläge machen, denn Sie kennen am besten Ihre private und berufliche Situation.

Informieren Sie sich am besten selbst über aktuelle Steuersparmöglichkeiten und fragen Sie den Steuerberater, ob und wie Sie dies nutzen können.

Suchen Sie regelmäßigen Kontakt

Erledigt der Steuerberater die Buchführung für Sie, erhalten Sie monatlich oder quartalsweise eine Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA). Diese gibt Ihnen Auskunft zur Entwicklung von Umsatz, Rentabilität und Liquidität.

Besprechen Sie die Zahlen der BWA regelmäßig mit Ihrem Steuerberater, lassen Sie sich die Bedeutung erklären. Analysieren Sie die Erkenntnisse, erörtern Sie Verbesserungsbedarf und wie Sie die Verbesserungen am besten erreichen können.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel