Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wie Sie Einnahmen verschieben und dadurch noch in 2012 Steuern sparen

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Jetzt können Sie noch gestaltend in Einnahmenrechnung eingreifen. Das letzte Quartal ist ein entscheidender Zeitraum, wenn es um die Höhe Ihrer Steuerlast geht. Denn in den letzten Monaten des Jahres können Sie Ihre Einnahmen gut steuern und aufs Folgejahr verschieben, um gezielt Ihre Steuerlast 2012 zu senken.

 

Eine der einfachsten Methoden, um Ihre Einnahmen in das Folgejahr zu verschieben und damit Steuern von 2012 in die Zukunft zu verlagern, ist diese: Sie schreiben einfach zum Beispiel im November und Dezember keine Rechnungen mehr.
Wenn Sie genügend Geld für Ihre laufenden Ausgaben auf dem Konto haben, stellen Sie jetzt den Versand größerer Rechnungen zurück und verschicken sie erst kurz vor Silvester. Die Zahlungseingänge erfolgen dann für Sie als Einnahmen-Überschuss-Rechner steuerlich wirksam erst 2013.

 

Das Verschieben von Einnahmen in den Januar 2013 lohnt sich z.B. in diesem Fall:

Sie machen 2012 voraussichtlich einen höheren Gewinn, als Sie für 2013 erwarten. Bei Ihren höheren Gewinnen wird in 2012 ein höherer Steuersatz fällig (Progression). Verschieben Sie jedoch Teile des höheren Gewinns ins Jahr 2013, in dem Sie wegen niedrigerer Gewinne einen niedrigeren Steuersatz haben, kommt unter dem Strich eine echte Ersparnis heraus.

Was schiefgehen kann

Vorsicht! Übertreiben Sie es mit der Verlagerung von Einkünften aber nicht! Denn Sie sind verpflichtet, innerhalb von 6 Monaten, nachdem Sie Ihre Leistung erbracht haben, abzurechnen. Wenn Sie sich bei der Abrechnung mit Ihren Kunden zu lange Zeit lassen, vergrößert sich außerdem die Gefahr, dass einige Kunden nicht mehr zahlen können bzw. nicht mehr in vollem Umfang zahlen wollen.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel