Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

„Muss ich meine Steuererklärung über das Internet abgeben?“

0 Beurteilungen

Erstellt:

Die Frage: Ich habe gehört, dass ich die Steuererklärung 2011 über das Internet abgeben muss. Stimmt das?

 

Antwort: Ja, Sie haben recht: Für Ihre Steuererklärungen 2011 ist die elektronische Übermittlung Pflicht. Das betrifft alle Jahreserklärungen für die Einkommen-, die Umsatz- und – wenn Sie gewerbesteuerpflichtig sind – die Gewerbesteuer.
Die Pflicht zur elektronischen Abgabe ab der Steuererklärung 2011 ist – von den meisten übersehen – in den aktuellen Fassungen des Einkommensteuergesetzes (§ 25 Abs. 4, § 52 Abs. 39 EStG), des Umsatzsteuergesetzes (§ 18 Abs. 3, § 27 Abs. 17 UStG) und Gewerbesteuergesetzes (§ 14a, § 36 Abs. 9b GewStG) versteckt.
Warum der Fiskus die elektronische Übermittlung, die schon seit Jahren bei den Umsatz- und Lohnsteuervoranmeldungen Pflicht ist, auch auf die Jahressteuererklärungen ausweitet, hat vor allem diese 2 Gründe:

  • Wenn Sie als Steuerzahler Ihre Steuererklärung als elektronischen Datensatz übermitteln, nehmen Sie dem Finanzamt Arbeit ab. Teures Personal kann eingespart werden, weil Ihre Steuererklärung vom Computer erfasst, ausgewertet und überprüft wird.
  • Durch diese maschinelle Auswertung fallen Ungereimtheiten oder Besonderheiten mit höherer Wahrscheinlichkeit auf.

 

 

Trotzdem:
Lassen Sie sich von der neuen Pflicht zur elektronischen Abgabe nicht beunruhigen. Im Prinzip ändert sich nicht so viel: Statt die Vordrucke auf Papier mit Kugelschreiber auszufüllen, haben Sie jetzt das Formular auf dem Bildschirm.

Komplette Steuererklärung derzeit noch nicht möglich!

Wie bei Deutschlands Finanzbeamten beinahe nicht anders zu erwarten, ist aber bei der Vorbereitung im Amt offenbar etwas schiefgelaufen: Derzeit ist eine elektronische Abgabe der Steuererklärung nicht möglich! Grund: Das Formular zur Einnahmen-Überschussrechnung (Anlage EÜR), das Sie mit Ihrer Einkommensteuererklärung abgeben, steht noch nicht elektronisch zur Verfügung!
Effekt: Wer jetzt schnell seine Steuererklärung abgeben will, weil er eine Erstattung erwartet, steht noch auf dem Schlauch. Nach jetzigem Stand soll das elektronische Formular, das dem bereits veröffentlichten Formular 2011 entspricht, erst Ende Februar/Anfang März 2012 verfügbar sein.

Tipp 1: Auf jeden Fall Fristverlängerung beantragen!

Die Frist für die Abgabe Ihrer Steuererklärung ist der 31.5.2011. Verschaffen Sie sich durch eine am besten jetzt schon zusätzliche Zeit für den Fall, dass es technische Probleme bei der elektronischen Abgabe gibt. So schließen Sie Terminstress bei der Steuer aus.

Tipp 2: Jetzt die Technik überprüfen!

Und machen Sie sich am besten jetzt schon mit der Technik vertraut! Testen Sie die unterschiedlichen Programme, die zur Wahl stehen und richten Sie Ihren Computer entsprechend ein.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel