Gratis-Download

Darf Ihr Mitarbeiter einen ihm überlassenen Firmenwagen auch für private Fahrten nutzen, entsteht ein geldwerter Vorteil. In der Praxis stehen Ihnen...

Jetzt downloaden

1-%-Regelung oder keine – das entscheiden Sie alleine

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Jetzt ist genau der richtige Moment für Ihre Mitarbeiter, darüber nachzudenken, nach welcher Methode die Steuer auf den geldwerten Vorteil berechnet werden soll.

 

Denn: Wer einen Dienstwagen fährt, darf zum Jahresbeginn – und nur dann – entscheiden, ob er den geldwerten Vorteil nach

  • der Fahrtenbuch-Methode oder
  • der 1-%-Methode

versteuert. Danach ist der Zug mal wieder abgefahren – für das gesamte kommende Jahr. Ihr Mitarbeiter ist dann an seine Entscheidung gebunden – auch wenn sich die Verhältnisse ändern und ihn die andere Methode vielleicht doch günstiger käme.

Tipp: Grund genug für Sie und Ihren Mitarbeiter, sich schon jetzt über die Nutzung des Dienstwagens im kommenden Jahr zu unterhalten.

Es geht nur: Entweder – oder

Ihr Mitarbeiter hat wirklich keine andere Wahl, als sich zu entscheiden. Immer wieder kommen Mitarbeiter auf die tollsten Ideen für Modifizierungen, weil sie beispielsweise eine längere Urlaubsreise antreten oder aber Sie im Arbeitsvertrag eine private Nutzung für Urlaubsreisen untersagt haben.

 

Das geht nicht

Sie können für die Besteuerung des geldwerten Vorteils beispielsweise nicht einfach

  • wegen stärkerer Beanspruchung des Dienstwagens während der Urlaubszeit einen höheren Betrag als 1 % des Listenpreises zugrunde legen noch
  • umgekehrt eine Kürzung des pauschalen Entgelts damit rechtfertigen, dass Sie die private Nutzung des Autos während Urlaubsreisen verboten haben oder
  • weil der Dienstwagen großflächig mit Firmenwerbung beklebt ist.

Es bleibt dabei: Sie und Ihr Mitarbeiter müssen sich entscheiden – und zwar jetzt, zum Jahreswechsel.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Wahren Sie Ihre Rechte bei der wichtigsten Steuer des Finanzministers

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export