Gratis-Download

Darf Ihr Mitarbeiter einen ihm überlassenen Firmenwagen auch für private Fahrten nutzen, entsteht ein geldwerter Vorteil. In der Praxis stehen Ihnen...

Jetzt downloaden

Was ist der Hebesatz für Gewerbesteuer?

0 Beurteilungen

Von Peter Lampert,

Der Hebesatz für Gewerbesteuer ist eine Messzahl, mit der festgestellt wird, wie viel Gewerbesteuer Sie an Ihre Gemeinde zu bezahlen haben. Die Höhe des Hebesatzes richtet sich nach dem Finanzbedarf Ihrer Stadt oder Gemeinde.

Er wird von der Gemeindeverwaltung beschlossen und ist 1 Jahr gültig. Auf die Höhe des Hebesatzes haben Sie als Gewerbetreibender also keinen Einfluss.

Ist der Finanzbedarf Ihrer Gemeinde hoch, wird sie den Satz erhöhen. Er kann auch bis zur gesetzlich vorgeschriebenen Untergrenze von 200% gesenkt werden. Damit will der Gesetzgeber vermeiden, dass Gemeinden ihren Hebesatz soweit senken, dass sie äußerst attraktiv für Investoren werden, und andere Gemeinden benachteiligt würden.

Bei einem hohen Satz fließen zwar mehr Steuern in die Gemeindekasse.  Es besteht aber die Gefahr, dass Investoren abgeschreckt werden und sich Standorte mit einem niedrigeren Hebesatz suchen.

Wie hoch ist der Hebesatz für Gewerbesteuer in den Gemeinden und Städten in Deutschland?

Der Hebesatz für Gewerbesteuer gilt nur für Gewerbe-Betriebe. Freiberufler, wie zum Beispiel Ärzte und Rechtsanwälte brauchen keine Gewerbesteuer zahlen.

Der Hebesatz ist in den Städten höher als im Umland. In München liegt er beispielsweise bei 490%. Im Münchner Umland bei 240% bis 360%.

Häufig unterscheidet sich der Hebesatz von einer Gemeinde zur nächsten. Ist der Unterschied sehr hoch, könnte es sich für Sie auszahlen, Ihr Gewerbe in die Nachbar-Gemeinde zu verlegen. Sprechen Sie einfach mit Ihrem Steuerberater darüber, ob es sich für Sie lohnt.

Beeinflusst die Unternehmens-Steuer-Reform 2008 Ihren Hebesatz für Gewerbesteuer?

Ein weiterer wichtiger Faktor der die Höhe Ihre Gewerbesteuer beeinflusst ist die sogenannte Steuermesszahl, die vom Finanzamt vorgegeben wird. Die Unternehmenssteuer-Reform 2008 ändert nichts an Ihren Hebesatz. Die Reform beeinflusst jedoch indirekt die Höhe Ihrer Gewerbesteuer, weil die Steuermesszahl von 5% auf 3,5% für alle gesenkt wurde.

Bisher gab es noch eine Staffelung nach Gewinn, die jetzt wegfällt. Außerdem unterscheidet sich die Berechnung der Gewerbesteuer nach Ihrer Unternehmensform. Für Personengesellschaften und Einzelunternehmen wird anders gerechnet als für Kapitalgesellschaften.

Wie die Gewerbesteuer ausgerechnet wird, zeigen wir Ihnen anhand einer vereinfachten Berechnung für ein Einzelunternehmen. Als Hebesatz für Gewerbesteuer haben wir in unserem Beispiel 400% angenommen:

Bei einem Gewinn von 200.000 € werden 25% Finanzierungsaufwendungen für gezahlte Zinsen hinzugerechnet. Sie haben einen Freibetrag von 100.000 €. Nehmen wir an, Sie haben 120.000 €. Davon 25% sind 30.000 € die Sie hinzurechnen müssen. Von den 230.000 € dürfen Sie 1,2% des Einheitswert Ihres Betriebsgrundstücks  abziehen. In unserer Rechnung kürzen wir nicht. Damit haben wir einen Gewerbeertrag von 230.000 €

Davon dürfen Sie 24.500 € Freibetrag abziehen. Der gekürzte Gewerbeertrag beträgt 205.000 €.
Davon 3,5% (Steuermesszahl) ergibt den Steuermessbetrag in Höhe von 7.192,50 €. Dieser wird multipliziert mit Hebesatz der Gemeinde von 400%. 28.770 € Gewerbesteuer müssten Sie an Ihre Gemeinde bezahlen.

Nach altem Recht wäre Ihre Steuermesszahl 5%. Das ergibt ein Steuermessbetrag von 10.275 €. Bei 400% Hebesatz müssten Sie 41.100 € Gewerbesteuer abführen.

Beim neuen Recht sparen Sie in unserem Beispiel 12.330 €. Bei einem Hebesatz von 280% müssten Sie nur 20.139,- € Gewerbesteuer zahlen, statt 28.770,- €.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Wahren Sie Ihre Rechte bei der wichtigsten Steuer des Finanzministers

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export