Gratis-Download

Der Abzug der Vorsteuer ist Kernbestandteil des bestehenden Umsatzsteuersystems. Ändern sich die Verhältnisse, die für den ursprünglichen...

Jetzt downloaden

Aktuelle Falle bei elektronischen Rechnungen

0 Beurteilungen
Steuer elektronische Rechnung

Von Midia Nuri,

Bereits vor einigen Tagen berichtete ich an dieser Stelle über elektronische Rechnungen. Die Resonanz darauf ist groß – unzählige Selbstständige haben Fragen, wann genau sie elektronische Rechnungen versenden und akzeptieren können und was sie dabei beachten müssen.

Die wichtigste Frage: Wann kann ich mit dem Versand von elektronischen Rechnungen beginnen? Und ab wann kann ich elektronische Rechnungen von Lieferanten akzeptieren und bei der Vorsteuer geltend machen?

Versand elektronischer Rechnungen wohl ab Januar 2012 möglich

Antwort: Die Erleichterungen zum elektronischen Versand von Rechnungen kommen aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Steuervereinfachungsgesetz 2011, das derzeit noch im Gesetzgebungsverfahren ist. Dieses Gesetz soll noch vor der Sommerpause 2011 vom Bundesrat verabschiedet werden und zum 1.1.2012 in Kraft treten. Wichtigste Neuerung – zur Erinnerung: Elektronisch per E-Mail versandte Rechnungen werden dann Papierrechnungen gleichgestellt. Das heißt: Sie können auch aus einer E-Mail-Rechnung Vorsteuer ziehen. Das war bisher bei elektronisch verschickten Rechnungen nur dann möglich, wenn sie eine aufwändige elektronische Signatur trugen. Die Neuerungen zur elektronischen Rechnung sollen aber rückwirkend schon für alle Umsätze gelten, die ab dem 1.7.2011 gemacht werden.

Entscheidend für die Akzeptanz elektronischer Rechnungen ist das Leistungsdatum

Und genau hier liegt eine Falle: Sie dürfen nicht einfach ab 1.7.2011 alle Rechnungen elektronisch verschicken oder E-Mail-Rechnungen ab diesem Termin bedenkenlos akzeptieren! Denn das Rechnungsdatum ist bedeutungslos. Entscheidend ist der Termin der Leistungserbringung: Haben Sie die Leistung vor dem 30.6.2011 ausgeführt und stellen die Rechnung erst nach diesem Datum, gelten noch die strengen formalen Anforderungen an eine elektronische Rechnung. Das heißt für Sie auch: Wenn Sie ab 1.7.2011 elektronische Rechnungen erhalten, prüfen Sie, wann die Leistung erbracht wurde. Akzeptieren Sie die elektronische Rechnung nur dann, wenn die Leistung ab dem 1.7. oder später erbrachte wurde. Liegt der Termin vorher, fordern Sie am besten eine Papierrechnung nach, um sich möglichen Ärger bei der Vorsteuer zu ersparen.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen